Einheitliches Blau in Einheitsgemeinde

r

Klötze - Von Peter Lieske. Die neuen Straßennamensschilder werden mit Inkrafttreten der geänderten Adressen zum 6. September angebracht. Alle Tafeln der neuen Einheitsgemeinde erhalten die gleiche Farbgebung.

Die neuen Straßennamensschilder für die Stadt Klötze sind da. Pünktlich zum 6. September werden sie angebracht und die Alt-Schilder überklebt, kündigte Bürgermeister Matthias Mann im Hauptausschuss an. Ab jenem Tag gelten die neuen Adressen. Diese seien fünfzeilig DIN-gerecht. Demnach ist auch der Zusatz des Ortsteils zulässig.

Sorgen machte sich das Lothar Görg im Klötzer Ortschaftsrat. Seine Befürchtung: „Kommt die komische Farbe aus Richtung Kusey-Kunrau hierher?“ An manchen blassfarbenen Schildern könne der „Name erst gelesen werden, wenn man gegengefahren ist“.

Wie Bürgermeister Matthias Mann auf AZ-Anfrage bestätigte, sind alle Namensschilder als Sammelbestellung in einer einheitlichen Farbe bestellt und so auch geliefert worden. Bei der Wahl der Farbe wurde sich der der Stadt angepasst. Somit sind also die Namen in weißen Buchstaben auf blauem Untergrund zu lesen.

Bestellt wurden aber vorerst nur Schilder für die Straßen, die umbenannt wurden. Sollte in Zukunft ein Schild kaputt gehen, das gegen ein neues ersetzt werden muss, dann wird das neue ebenfalls im einheitlichen Blau-Ton bestellt.

Somit wird es in einigen Ortschaften der Stadt vorerst unterschiedlich-farbene Namensschilder geben. So gesellen sich beispielsweise zu den hellblauen Tafeln in Neuferchau künftig dunkelblaue.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare