Erstmals alle Vereine an einen Tisch bekommen

„Eine große Sache für Klötze“ – Viel Lob für das Waldbadfest

Nicht nur das Wetter spielte beim Waldbadfest Anfang August mit: Erstmals gelang es auch, alle Klötzer Vereine an einen Tisch zu kommen, lobte Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Schmidt die Organisatoren. So beteiligte sich auch der Karnevalsverein mit einer Bademodenschau.

mm Klötze. Besonders der DRK-Wasserwacht galt der Dank im Bürgermeister-Bericht während der Hauptausschusssitzung für das gelungene Waldbadfest. Viele Akteure haben dabei Anfang August bei bestem Wetter an einem Strang gezogen.

Unter Federführung der Wasserwachts-Leiterin Monika Gille war ein buntes Programm zusammengestellt worden.

Im Ortschaftsrat von Klötze schloss sich Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Schmidt in seinem Bericht den Dankesworten an. „Ich habe selbst gesehen, was für eine Arbeit, aber auch was für einen Spaß es macht, solch ein Fest zu organisieren“, berichtete Schmidt. Erstmals sei es gelungen, alle Klötzer Vereine an einen Tisch zu bekommen und gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, lobte der Klötzer Ortsbürgermeister. „Das Fest ist so gut gelaufen“, fasste er zusammen. Das bestätigte auch Lothar Schulze, der als Vorsitzender des Tiergehege-Fördervereins eine Station beim Waldbadfest betreute. „Das war eine große Sache für Klötze“, schätzte er ein. Schulze blickte aber auch schon in die Zukunft des Waldbades: „Der Schwimmmeister ist nur noch eine Saison da“, erinnerte er. Es sollte sich rechtzeitig Gedanken gemacht werden, wie es dann mit dem Bad weitergeht, bat Lothar Schulze.

Bei allen Helfern und Mitwirkenden wollen sich die Veranstalter am heutigen Freitag bei einer Auswertung im Waldbad bedanken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel