1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Kuseyer Taufengel wird restauriert

Erstellt:

Von: Wolfram Weber

Kommentare

ein Mann steht vor einer kaputten Holzfigur
Der Restaurator erklärt die anstehenden Arbeiten an dem Kuseyer Taufengel. © Wolfram Weber

In vier bis sechs Wochen soll der historische Kuseyer Taufengel fertig restauriert sein.

Kusey – Bevor 2015 das alte Pfarrhaus in Kusey abgerissen wurde, weil es einem Neubau weichen musste, wurde das Gebäude leer geräumt. Dabei haben Ingetraud Blecker und Dorothea Drenkmann von der Kuseyer Kirchengemeinde auf dem Dachboden einen alten Tauf-engel gefunden und ihn zur Sicherung ins evangelische Landjugendzentrum gebracht. Der Engel stammt aus der alten Kuseyer Kirche, die bis etwa 1937 hinter der heutigen Fachwerkkirche stand. In der Zeit zwischen 1750 bis 1800 soll er erschaffen worden sein. Vermutlich ist der Engel, der über dem Taufbecken hing, einmal abgestürzt und dabei beschädigt worden. Infolgedessen hat man ihn vermutlich auf dem Dachboden des alten Pfarrhauses, das 2015 abgerissen wurde, eingelagert – und dort vergessen. Denn die Mitglieder der Kirchengemeinde waren von dem Fund ganz überrascht. Seit 2015 wird überlegt, wie der Taufengel saniert werden kann. Nun holte der Dahrendorfer Restaurator Reinhold Gonschior den Engel ab. In etwa vier bis sechs Wochen soll er wieder komplett sein und in seinem authentischen Farbkleid erstrahlen, kündigte der Restaurator gegenüber Andreas Gädicke von der Kirchengemeinde an. In den Händen könnte der Engel dann einen natürlichen Kranz halten, so die Anregung des Restaurators. Um die Restaurierung finanzieren zu können, bittet die Kirchengemeinde um Spenden der Einwohner. Der restaurierte Engel soll später in der Kuseyer Kirche über dem Taufbecken einen neuen Platz finden.

Auch interessant

Kommentare