Als Regionalfest etablieren

Drömlingsfest: Premiere im Kunrau nimmt langsam Formen an

+
Juliane Ruttkowski (r.) ist als Regionalmanagerin für die Organisation des Drömlingsfestes verantwortlich. Bei der Stadt Klötze laufen die Fäden bei Kathrin Wißwedel vom Ordnungsamt zusammen.

Klötze / Kunrau – Bevor die Mitglieder des Hauptausschusses über die Allgemeinverfügung beschlossen, die für das erste Drömlingsfest die rechtlichen Grundlagen für den Ausrichter festsetzt, nutzte Regionalmanagerin Juliane Ruttkowski die Gelegenheit, die Hauptausschussmitglieder über den aktuellen Stand der Planung zu informieren.

„Wir wollen das Fest als Regionalfest etablieren“, erläuterte sie. Die Premiere läuft vom 21. bis 23. Juni in Kunrau.

„Das grobe Programm steht“, informierte Juliane Ruttkowski die Hauptausschussmitglieder weiter. Das Fest beginnt am Freitag, 21. Juni, um 15 Uhr. „Der Altmarkkreis bringt sich ebenfalls mit ein, er plant eine Sitzung zum 25-jährigen Bestehen des Altmarkkreises in Kunrau“, kündigte die Regionalmanagerin an. Am Abend gibt es mit dem Ensemble Pariser Flair einen ersten kulturellen Höhepunkt im dafür bestuhlten Schlosspark. Auf der großen Hauptbühne ist zudem ein Big Band-Konzert geplant. Auf der zweiten, etwas kleineren Bühne, präsentieren sich an allen drei Tagen regionale Künstler. Zum Auftakt am Freitag ist dort ein Auftritt von Planet Roxter aus Gardelegen sowie weiterer Nachwuchsbands geplant.

Das Drömlingsfest geht am Sonnabend, 22. Juni, und Sonntag, 23. Juni, jeweils ab 10 Uhr weiter. Unterschiedliche Vereine präsentieren sich den ganzen Tag über auf der Bühne. Es gibt eine Händlermeile und Versorgungsstände. „Alles soll regionalbezogen sein“, betont die Regionalmanagerin.

Am Sonnabendnachmittag macht der MDR auf allen drei Bühnen Programm. Die kleinste Bühne im Alten Park soll Irish Folk vorbehalten sein, informierte Juliane Ruttkowski. Dort tritt zum Beispiel die Band Sally Gardens auf. Die Herzen der Teenies werden höherschlagen, wenn am Sonntag Vincent Gross die Bühne betritt. Geplant ist außerdem ein großes Konzert der Chöre aus der Region, die alle gemeinsam das Drömlingslied anstimmen werden. Für Fans von Pop, Rock und Blues gibt es auf der zweiten Bühne im Park verschiedene Bandauftritte.

Zum Abschluss des Drömlingsfestes gibt es am Sonntagnachmmittag dann ein weiteres kulturelles Highlight, verspricht Juliane Ruttkowski. Von 16 bis 16.30 Uhr spielt als Abschluss die Kultband Karat auf der Hauptbühne. „Und danach ist dann Schluss“, blickt die Regionalmanagerin auf ein schon jetzt voll gepacktes Programm für die drei Tage in Kunrau, das noch durch weitere Eckpunkte erweitert werden kann.

An allen drei Tagen präsentieren sich im Schlosspark Vereine und Institutionen aus dem Drömlingsraum. So gibt es Erläuterungen über den Naturpark Drömling und zahlreiche Infomobile. Für die Kinder gibt es Angebote im Naturschutz. „Wir wollen zeigen, was die Region auszeichnet“, erklärt Juliane Ruttkowski. In den nächsten Wochen sollen die Einzelheiten des Programms noch konkretisiert werden.

Zur Programmvorstellung, zur Marktordnung und der Allgemeinverfügung, die die Stadt erlässt, gab es im Hauptausschuss keine Fragen. Die Beschlüsse wurden ohne weitere Diskussionen gefasst.

VON MONIKA SCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare