1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Ende Oktober geht Klötzer Badsanierung los

Erstellt:

Von: Monika Schmidt

Kommentare

ein Aushang mit einer Tafel daneben
Die Hinweistafel für den Zuwendungsbescheid zur Sanierung hängt schon im Klötzer Waldbad. © Monika Schmidt

Im Oktober soll die Sanierung des Klötzer Waldbades beginnen. Noch läuft die Ausschreibung für die Arbeiten. Ende August wird das Bad zur Vorbereitung geschlossen.

Klötze – Das wichtigste Zeichen, dass in Kürze mit der Sanierung des Klötzer Waldbades begonnen wird, ist schon sichtbar: Die entsprechende Hinweistafel, dass das Schwimmerbecken in Klötze mit Fördermitteln aus dem ELER-Programm saniert wird, hängt seit ein paar Tagen im Eingangsbereich. Bis die Bauarbeiten beginnen, wird aber noch etwas Zeit vergehen. Wie die Stadt auf AZ-Anfrage informiert, endet die Badesaison in Klötze in diesem Jahr am Sonntag, 28. August. Bis zum 29. August läuft die Ausschreibung für die geplanten Sanierungsarbeiten. Im Anschluss erfolgt die Submission. „Die Unterlagen müssen dann noch vom Rechnungsprüfungsamt geprüft und die Vergabe vom Hauptausschuss muss beschlossen werden“, teilt die Stadt weiter mit. Das bedeutet: „Die Arbeiten können Anfang Oktober beginnen.“ Bis dahin gibt es aber im Klötzer Freibad noch eine Menge zu tun. Denn die vier Wochen von der Schließung bis zum Beginn der Bauarbeiten sollen für die Winterfestmachung des Bades genutzt werden, informiert die Stadt auf Anfrage. Die dafür benötigte Zeit von vier Wochen wird auch als Grund dafür angegeben, dass die Badesaison in Klötze in diesem Jahr eher endet als in anderen Jahren, in denen je nach Witterung noch bis Mitte September geschwommen werden konnte. Der Zeitplan für die Arbeiten ist eng gestrickt. Schließlich soll der Umbau rechtzeitig zum Beginn der neuen Badesaison 2023 abgeschlossen werden. Auch die Tafel im Eingangsbereich des Bades weist darauf hin, dass die Maßnahme bis zum 30. Juni 2023 abgeschlossen und abgerechnet sein muss.

Auch interessant

Kommentare