Bauvorbereitungen sind abgeschlossen

Sanierung der Klötzer Hegefeldhalle beginnt am 19. April

Mit einem Bauzaun ist die Baustelle an der Klötzer Hegefeldhalle abgesperrt.
+
Die Abrissarbeiten an der Klötzer Hegefeldhalle sollen ab 19. April beginnen.
  • Monika Schmidt
    vonMonika Schmidt
    schließen

Mehrere Jahre mussten die Klötzer warten, dass die langersehnte Sanierung der Hegefeld-Sporthalle beginnt. Nun ist es so weit. Am 19. April beginnt der Abriss, danach folgt die Sanierung.

Klötze – „Die Abrissarbeiten beginnen am 19. April“, kündigte Hauptamtsleiter Matthias Reps mit Blick auf die Hegefeldhalle an. Lange hatten die Sportler in Klötze darauf warten müssen, dass die geplante Sanierung der Sporthalle hinter der Sekundarschule beginnt.

Der Stadtrat hatte bereits im Februar einen sogenannten Vorratsbeschluss gefasst, der die Baumaßnahme in der Zeitschiene halten soll, erinnerte Matthias Reps im Gespräch mit der AZ. Ausschreibungen, die im Rahmen des Gesamtkostenplans liegen, können von der Verwaltung beauftragt werden, ohne dass dazu extra Vergabebeschlüsse gefasst werden müssen. Dies ist auch schon praktiziert worden, wie der Stellvertreter des Bürgermeisters den Mitgliedern des Hauptausschusses erläuterte. Dort informierte er über die Entscheidung für die Vergabe von Außenanlagen, Straßen- und Entwässerungsarbeiten sowie die zentrale Baustelleneinrichtung, die an eine Firma aus Salzwedel erfolgte. Bestandteil des Auftrags ist im Übrigen die Festlegung, dass der Ausführungszeitraum vom 15. Februar bis 19. Dezember in diesem Jahr aufgrund des Bauablaufs zwingend eingehalten werden muss. Ebenso ist festgelegt, dass als Erstes eine Baustraße angelegt werden muss, die bis Ende März fertigzustellen war. Nur dann können die Ausbaugewerke ihre Arbeit nahtlos anschließen. Die Auftragssumme lag bei mehr als 350000 Euro und damit etwas über der Kostenschätzung des Planers, der 3410000 Euro kalkuliert hatte.

Nächster Maßnahme beginnt am 17. Mai

Wenn die Abrissarbeiten abgeschlossen sind, soll es am 17. Mai mit Arbeiten an der Erdung und am Blitzschutz weitergehen, kündigte Matthias Reps an. Parallel laufen bereits weitere Ausschreibungen für die Sanierung der Sporthalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare