1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Landeslinie soll einen Stopp mehr in Klötze einlegen

Erstellt:

Von: Monika Schmidt

Kommentare

Eine Bushaltestelle auf einem Parkplatz in Klötze
Eine Rufbushaltestelle gibt es am Kurhaus-Parkplatz in Klötze schon. © Monika Schmidt

Mit dem Bus ins Klötzer Freibad oder ins Tiergehege: Das können auch Auswärtige erleben, wenn die Landeslinie 100 künftig am Kurhaus in Klötze stoppt und nicht an der Haltestelle vorbeifährt.

Klötze – Nicht nur der Altmarkkreis und Landrat Michael Ziche setzen sich für die Erhöhung der Attraktivität des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in der Region ein. Auch Stadtrats- und Kreistagsmitglied Wolfgang Mosel (Linke) möchte, dass der Busverkehr mehr genutzt wird. Dazu hat er sich nun schriftlich an den stellvertretenden Bürgermeister von Klötze, Matthias Reps, gewendet, um ihm einen Vorschlag zu unterbreiten. Wolfgang Mosel hofft nämlich durch eine ganz einfache Lösung, die Besucherzahlen des Klötzer Waldbades und des gegenüberliegenden Tiergeheges zu erhöhen. Deshalb schlägt er vor, dass die Busse der Plusbuslinie 100 nach dem nächsten Fahrplanwechsel an der Bushaltestelle am Kurhaus halten. Dort ist bereits eine Rufbushaltestelle eingerichtet, damit vor allem im Sommer Badegäste aus dem gesamten Altmarkkreis nach Klötze kommen können. Dieses Angebot möchte Wolfgang Mosel ausweiten lassen. „An der Haltestelle Kurhaus fahren die Busse der Linie 100 gegenwärtig vorbei“, ist ihm aufgefallen. Seit Mai 2020 gibt es die Plusbuslinie von Salzwedel über Klötze und Gardelegen nach Haldensleben und Magdeburg. Zudem gibt es seit August 2020 am ZOB in Klötze einen direkten Anschluss zur Linie 300 nach Wolfsburg. „Die Einbindung der Haltestelle am Kurhaus in das Landesnetz würde sich nach meiner Überzeugung positiv auf die Besucherzahlen im Waldbad Klötze und des Tierparks Klötze auswirken“, ist Wolfgang Mosel überzeugt. Im gleichen Zug würde auch die PVGS von dieser zusätzlichen Haltestelle profitieren, da die Fahrgastzahlen steigen, argumentiert der Linken-Stadtrat. Wolfgang Mosel bittet den Bürgermeister-Stellvertreter, das Gespräch mit der PVGS zu diesem Thema zu suchen. Alternativ möchte sich Mosel aber auch selbst an die PVGS wenden und einen Antrag stellen, damit die Haltestelle am Kurhaus von der Plusbuslinie 100 bedient wird. In der Einheitsgemeinde werden durch die beiden Plusbuslinien bereits die Haltestellen in Klötze, Schwiesau, Kusey, Röwitz, Neuferchau, Kunrau, Jahrstedt und Böckwitz angefahren.

Auch interessant

Kommentare