Planungen für neue Schwiesauer Kita sind schon vorangeschritten / Abriss wäre sinnvoller

Container neben den Altbau

+
Schulhaus, Konsum, Kindergarten: Hinter dem Gebäude in Schwiesau liegt schon eine bewegte Vergangenheit. Nun ist die Bausubstanz so schlecht, dass ein Umbau nicht mehr lohnt. Stattdessen soll in Modulbauweise eine neue Kita errichtet werden. 

Klötze. „Es gibt nicht mehr ganz so viele Sitzungen in diesem Jahr“, erinnerte Stadtratsmitglied Uwe Harms (CDU) bei der jüngsten Beratung, dass die Zeit schon fortgeschritten ist.

„Und der Haushalt soll doch abgearbeitet werden“, erinnerte er an seinen Antrag aus der vorigen Sitzung, die nächste größere Baumaßnahme zu benennen, mit denen sich die Stadträte beschäftigen sollen. Die Sanierung der beiden Freibäder oder die Kita Schwiesau, nannte der CDU-Fraktionsvorsitzende die beiden Investitionen, die seiner Ansicht nach als Nächste besprochen werden müssten.

„Für die Kita in Schwiesau laufen die Vorbereitungen schon“, antwortete ihm Bürgermeister Uwe Bartels. In Modulbauweise soll dort eine neue Kindertagesstätte entstehen, weil das alte Gebäude in keinem guten Zustand ist. Ähnlich wie beim bestehenden Kuseyer Kita-Gebäude hatte der Stadtbürgermeister zu Beginn seiner Amtszeit bei der Rundreise durch die Einrichtungen auch in Schwiesau dringenden Handlungsbedarf ausgemacht.

Leichter bauen ließe es sich, wenn das alte Gebäude abgerissen und durch einen Neubau ersetzt würde. Doch dann müsste die Kita vorübergehend ausgelagert werden, die Kapazitäten dazu gibt es in der Einheitsgemeinde gerade nicht, da alle Einrichtungen bis zum Rand ausgelastet sind. Bei der Modulvariante kann der bestehende Platz auf dem Gelände der Kita genutzt werden, um die Container aufzubauen. „Es ist genügend Platz da“, das hat Uwe Bartels bereits überprüft. Er hat auch schon Gespräche mit dem Schwiesauer Ortschaftsrat über das Thema geführt, der mit der Containervariante einverstanden ist.

Perspektivisch wäre es nach dem Bezug der Container denkbar, das alte Kita-Gebäude nachträglich abzureißen und die freie Fläche für einen Spielplatz zu nutzen. Mehr Sinn würde es aber machen, zunächst das Gebäude abzureißen.

Von Monika Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare