Polizei: "Verbrennungen und blitzspezifische Schockeinwirkungen"

Blitzeinschlag: Zehn Menschen bei Familienfeier im Kreis Salzwedel verletzt

+
Ein Blitzeinschlag verletzte zehn Personen im Altmarkkreis Salzwedel bei einer Familienfeier lebensbedrohlich.

Eine Familienfeier in Neuferchau in Klötze (Kreis Salzwedel) nahm ein jähes Ende, als ein Blitz einschlägt. Insgesamt zehn Menschen wurden dabei verletzt – darunter fünf Kinder.

mdk/pm Neuferchau. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war am Sonnabend gegen 17.07 in Neuferchau vor Ort. Ein Blitz war ins Dach einer Scheune an der Achterstraße eingeschlagen. Dort fanden zu dem Zeitpunkt Tauffeierlichkeiten sowie eine Geburtstagsfeier statt. Etwa 40 Menschen nahmen daran teil.

Zum Zeitpunkt des Blitzeinschlags spielten fünf Kinder in der Scheune, die sich laut Polizei Verbrennungen und blitzspezifische Schockeinwirkungen zuzogen. In einem Zelt neben der Scheune befanden sich weitere Gäste der Feierlichkeit, wovon sich fünf Gäste an den Metallteilen des Zeltes festhielten als der Blitz einschlug. Alle fünf Personen zogen sich, durch den ins Erdreich eingedrungenen Blitz, Verbrennungen zu. 

Bei keiner betroffenen Person bestehen lebensbedrohliche Verletzungen. Durch die Rettungskräfte wurden die insgesamt zehn Verletzten in umliegende Krankenhäuser gebracht. Ersichtlicher Sachschaden entstand nicht. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Neuferchau, Klötze, Kunrau, Röwitz und Mieste mit insgesamt 50 Kameraden und neun Fahrzeugen. Zur Versorgung der Verletzten waren drei Notarztwagen sowie sechs Rettungswagen im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare