Biberdämme im Drömling verursachen Kosten von 100 000 Euro

+

mit Drömling. Die Biber-Population im Drömling wächst und wächst – und damit auch der Aufwand für den Unterhaltungsverband „Obere Ohre“ den Abfluss der Gewässer sicherzustellen.

So mussten 2015 knapp 100 000 Euro – und damit 18 Prozent mehr als 2014 – für das Beseitigen von Biberdämmen aufgebracht werden. Für Verbandsgeschäftsführer Hagen Müller steht fest: „Das Gleichgewicht zwischen Natur und Nutzung gerät außer Kontrolle.“

Lesen Sie mehr dazu im E-Paper und in der Printausgabe der Klötzer Altmark-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare