Benefizkonzert mit drei Bands in Quarnebeck stieß auf großes Interesse

Ballsout möchte ins Tonstudio

+
Ballsout aus Quarnebeck, das sind (v. l.) Danny Hartmann (Schlagzeug), Matthias Rasche (Bass), Oliver Fröhlich (Gesang), Pascal Lenz (Gitarre) und Sebastian Otte (Gitarre). 

ww Quarnebeck. Seit nunmehr 17 Jahren gibt es die Quarnebecker Band Ballsout, die sich der Rockmusik mit eigenen Songs und englischsprachigen Texten verschrieben hat.

Die Texte stammen aus der Feder von Sänger Oliver Fröhlich, die passende Musik entsteht gemeinsam im Kreis aller Bandmitglieder.

Silver-Blitz aus Steimke spielten in Quarnebeck beim Benefizkonzert für die CD-Aufnahme.

Am Samstagabend gab es ein Benefizkonzert in Quarnebeck, eine so genannte „Pre-Record Release Party“. Die Band möchte eine CD produzieren und dies bedeutet eine gewisse finanzielle Herausforderung. Alle Musiker traten ohne Gage auf, die Erlöse des Abends sollen für das CD-Projekt verwendet werden. Wie Pascal Lenz am Sonnabend verriet, soll die CD im Februar in einem Tonstudio in Oebisfelde aufgenommen werden, im Sommer soll sie dann voraussichtlich veröffentlicht werden.

Die Vermarktung läuft: André Jahn hatte am Merchandising-Stand T-Shirts und Unterhosen von Ballsout im Angebot.

Neben Ballsout traten auch noch zwei befreundete Bands in Quarnebeck auf. Strike Out aus Wolfsburg machten den Anfang. Sie präsentierten Musik der etwas härteren Gangart, ebenso wie die anderen Bands auch. Als Zweite betraten Silver-Blitz aus Steimke und Brome die Bühne. Auch sie sorgten mit eigenen Songs für gute Stimmung im Saal.

Die Quarnebecker von Ballsout hatten im Anschluss sozusagen ein Heimspiel im gut besuchten Saal. Zu der Band gehören Danny Hartmann (Schlagzeug), Matthias Rasche (Bass), Oliver Fröhlich (Gesang), Pascal Lenz (Gitarre) und Sebastian Otte (Gitarre).

Den Merchandising-Stand der Band betreute André Jahn. Dort gab es neben verschiedenen T-Shirts mit dem Bandnamen auch Unterwäsche für die weiblichen Fans.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare