1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Schwarzer Freitag für Schwimmer in Klötze

Erstellt:

Von: Monika Schmidt

Kommentare

Blick auf das Schwimmbecken im Klötzer Waldbad.
Das Klötzer Schwimmbecken war Freitag wieder randvoll. Während der Woche war das Wasser versickert. © Schmidt, Monika

Klötze – Freitag, der 13., wird den Klötzer Schwimmfreunden in diesem Jahr wohl länger im Gedächtnis bleiben. Denn das war der Tag, an dem die Stadt Klötze die Badesaison verschieben musste. Wie aus dem Rathaus am Freitagmittag mitgeteilt wurde, muss der Eröffnungstermin für das Klötzer Waldbad vom 21. Mai gestrichen werden. Als Grund werden „massive technische Herausforderungen“ angegeben.

Im Waldbad hatte es in dieser Woche einen zeitweiligen Stromausfall gegeben, teilt die Stadt mit. Dadurch wurde nach Informationen der Altmark-Zeitung die Pumpe außer Kraft gesetzt. Mit der Folge, dass das bereits eingelassene Wasser nicht umgewälzt wurde, sondern aus dem Becken versickerte. Inzwischen ist das große Schwimmbecken zwar wieder bis zur Überlaufrinne gefüllt. Dennoch kann der anvisierte Eröffnungstermin am 21. Mai nicht gehalten werden. „Wegen der Beseitigung der vorliegenden Mängel in Verbindung mit der notwendigen Beprobung des Wassers und der Überprüfung der Reinlichkeit durch das Gesundheitsamt Salzwedel muss die geplante Eröffnung leider auf frühestens 3. Juni verschoben werden“, teilte die Stadt gestern Nachmittag weiter mit.

Damit fällt auch der freie Eintritt für die Kinder der Einheitsgemeinde am 1. Juni vorläufig ins Wasser. „Das wird aber nicht vergessen und auf den Eröffnungstag verlegt“, kündigt die Stadt weiter an. Bürgermeister Uwe Bartels bittet die Einwohner um Verständnis für dieses unvorhergesehene Ereignis.

Dabei stand die Badesaison 2022 bislang unter einem guten Stern: Der Stadtrat hatte im Vorfeld eine Erhöhung der Preise für die Benutzung in diesem Jahr abgelehnt, die Saisonvorbereitung begann rechtzeitig und auch die Becken wurden mit Wasser gefüllt. Alles also ganz anders als im Vorjahr, als die Badesaison fast am fehlenden Wasser gescheitert wäre, wenn nicht durch eine private Initiative das Becken gefüllt worden wäre. Schon damals gab es Probleme mit der Pumpe, die schließlich von Hauptamtsleiter Matthias Reps persönlich durch eine neue ersetzt wurde.

Da das Kunrauer Bad in diesem Jahr definitiv nicht geöffnet wird, blickten die Schwimmbegeisterten aus der gesamten Einheitsgemeinde optimistisch aufs Klötzer Waldbad. Zumal auch im Beetzendorfer Stölpenbad, das vor allem Senioren als wärmere Alternative erkoren haben, die Saison in diesem Jahr erst später als gewohnt startet. Nun gibt es zumindest im Mai in Klötze keine Möglichkeit zu schwimmen. Und ob der 3. Juni als „frühester“ Eröffnungstermin fix ist, lässt die Stadt in ihrer Mitteilung auch offen.

Auch interessant

Kommentare