Klötze – Archiv

Kind und Job unter einem Hut

Kind und Job unter einem Hut

Klötze. Wie komme ich nach der Elternzeit wieder zurück ins Berufsleben? Welche Unterstützung steht mir zu? Was passiert, wenn ich meine Eltern pflegen muss?
Kind und Job unter einem Hut
Auf Verständnis hoffen

Auf Verständnis hoffen

mm Steimke. Dass andere Ortschaftsräte eine Wunschliste für den Haushalt 2017 aufgestellt hatten, war der Steimker Ortschaftsrätin Katja Dierks aufgefallen. Sie regte bei der Zusammenkunft des Steimker Gremiums an, ebenfalls eine Liste bei der Stadt …
Auf Verständnis hoffen

Neues Angebot im Pfarrbereich Kusey-Steimke für junge Eltern

Steimke. Bislang läuteten wie in vielen anderen Kirchengemeinden auch im Pfarrbereich Kusey-Steimke die Glocken zum Gottesdienst und wenn ein Mitglied der Kirchengemeinde verstorben ist.
Neues Angebot im Pfarrbereich Kusey-Steimke für junge Eltern

VW Passat reißt es bei Unfall auseinander

mm Röwitz / Buchhorst. Mit 1,29 Promille Alkohol im Blut war in der Nacht zu gestern ein 35-jähriger mit seinem VW Passat unterwegs. Auf der L 22 zwischen Buchhorst und Röwitz kam er in einer Rechtskurve in Höhe der Siloanlage von der Fahrbahn ab.
VW Passat reißt es bei Unfall auseinander

Impressionen vom Weihnachtsmarkt in Klötze

Impressionen vom Weihnachtsmarkt in Klötze

Wer einleitet, wird zur Kasse gebeten

Klötze / Jübar. Grundstückseigentümer, die auf ihrem Hofflächen anfallendes Niederschlagswasser in öffentliche Mischwasserkanäle einleiten, werden künftig vom Wasserverband Klötze (WVK) mit jährlich 54 Cent je Quadratmeter befestigter Fläche zur …
Wer einleitet, wird zur Kasse gebeten

Im Alter angreifbar für Stürme

mm Immekath. Die Meinungen bei den Immekathern gehen auseinander. Klar ist, dass die großen Linden an der Straße am Oberdorf ortsbildprägend sind. Doch die Bäume sind teilweise 120 Jahre alt, sehr groß und angreifbar für Stürme.
Im Alter angreifbar für Stürme

Passender Raum fehlt noch

Steimke. Für die geplante Heimatstube in Steimke wird noch ein passender Raum gesucht. Hermann Buchmüller erläuterte im Ortschaftsrat am Donnerstag, welche Varianten schon in Betracht gezogen und wieder verworfen wurden.
Passender Raum fehlt noch

Imkerei kommt gut an

Klötze. Neun neue Mitglieder konnte Uwe Przybilla, Vorsitzender des Imkervereins Klötze und Umgebung, am Donnerstagabend bei der Mitgliederversammlung des Vereins in im Goldenen Löwen in Klötze Empfang nehmen.
Imkerei kommt gut an

Plan zur Gestaltung in Immekath steht: Friedhofszaun und Tor werden erneuert

Immekath. Eigentlich sollte die Umgestaltung der Kriegsgräber auf dem Immekather Friedhof bis zum Totensonntag erledigt werden. Doch die Arbeiten verzögerten sich offensichtlich, stellte der Immekather Ortsbürgermeister Peter Gebühr bei der …
Plan zur Gestaltung in Immekath steht: Friedhofszaun und Tor werden erneuert

Baubeginn steht fest

Siedentramm. Es kommt Bewegung in den Brückenbau in Siedentramm.
Baubeginn steht fest

Radfahrer beenden die Saison

Kunrau / Kusey. Mit einem Ausflug nach Kusey beendeten 15 Radfahrer des Kunrauer Fremdenverkehrsvereins Jeetze-Ohre-Drömling am Dienstagnachmittag ihre Radfahrsaison. Vom Kunrauer Schloss aus startete die Gruppe über Rappin und Dönitz, um in Kusey …
Radfahrer beenden die Saison

„Wenn ich mal groß bin...“

Kusey. Was machen unsere Eltern eigentlich, wenn sie zur Arbeit gehen? Und was möchte ich einmal werden, wenn ich groß bin? – Diesen Fragen gehen zurzeit die Mädchen und Jungen der Kuseyer Kindertagesstätte nach.
„Wenn ich mal groß bin...“

„Unsere Wünsche an die Stadt“

Immekath. Planung 2017 hieß der Tagesordnungspunkt bei der Sitzung des Immekather Ortschaftsrates. „Eigentlich sind es ja eher unsere Wünsche an die Stadt“, korrigierte Ortsbürgermeister Peter Gebühr.
„Unsere Wünsche an die Stadt“

Als Ortsbürgermeister von Neuferchau verabschiedet

Neuferchau. Zur letzten Ortschaftsratssitzung mit Matthias Mann als Ortsbürgermeister von Neuferchau trafen sich die Neuferchauer Ortschaftsräte am Montagabend im Ortsbüro. Matthias Mann blickte auf ein ereignisreiches Jahr in dem Ortsteil zurück.
Als Ortsbürgermeister von Neuferchau verabschiedet

Höflichkeit und Respekt

Klötze. Vor fast genau einem Jahr gastierte der Musiker Dirk Preusse schon einmal in der Hegefeldturnhalle in Klötze. Nun war er zum zweiten Mal bei den Purnitzgrundschülern zu Gast.
Höflichkeit und Respekt

Flüster-Bars und Kalorien

Kunrau. In Sachen Kunst und Kultur legt sich der Kulturklub Drömling (KKD) mächtig ins Zeug. Vielfältige Veranstaltungen locken die Besucher in die Region und in das Kunrauer Schloss. Am Sonnabend war es wieder soweit.
Flüster-Bars und Kalorien

Regelmäßig lüften

mm Immekath. Die Sanierungsarbeiten am Immekather Sportlerheim sind abgeschlossen. Das Gebäude bekam eine Außendämmung und die Fassade wurde frisch gestrichen. „Ich hätte allerdings kein Weiß gewählt, das verschmutzt schnell“, gab Peter Gebühr zu …
Regelmäßig lüften

Testberichte zum Touran

Klötze. Gemeinsam mit der Stadtwehrleitung und den Ortswehrleitern der Feuerwehren aus der Einheitsgemeinde wurde die Planung des Feuerwehrbedarfs für den Klötzer Haushalt 2017 auf den Weg gebracht.
Testberichte zum Touran

„Bekomme noch heute Gänsehaut“

Böckwitz. Als am 18. November 1989, neun Tage nach dem Mauerfall in Berlin, auch im Doppeldorf Böckwitz/Zicherie der Eiserne Vorhang fiel, lagen sich Menschen aus Ost und West in den Armen.
„Bekomme noch heute Gänsehaut“

Klötzer Linke fordern Entscheidungen zum Tierpark

Klötze. Die Idee des Immekather Ortsbürgermeisters Peter Gebühr, bestimmte Punkte im Ort zur Pflege an Vereine und Gruppen abzugeben (wir berichteten), diskutierten die Mitglieder der Linkspartei bei ihrer Versammlung.
Klötzer Linke fordern Entscheidungen zum Tierpark

Mehr Geld für die Feuerwehren

Immekath. „Ab 2017 werden Kreis und Kommunen deutlich besser gestellt. “ So machte Landrat Michael Ziche den Wehrleitern des Altmarkkreises bei der Dienstberatung in Immekath Hoffnung auf eine bessere finanzielle Ausstattung der Wehren.
Mehr Geld für die Feuerwehren

Ein Riese pafft Wolken

Kunrau. Wenn ein Schriftsteller Kindern der 2. Klasse aus seinen Werken vorlesen soll, klingt das erstmal nicht so spannend. Dass so eine Lesung aber alles andere als langweilig ist, erfuhren gestern die Zweitklässler der Kunrauer Grundschule.
Ein Riese pafft Wolken