Klötze – Archiv

Asylanten-Zustrom reißt nicht ab

Asylanten-Zustrom reißt nicht ab

Klötze. Der Zustrom von Asylanten und Bürgerkriegsflüchtlingen wird im Altmarkkreis Salzwedel auch in den nächsten Jahren nicht abreißen.
Asylanten-Zustrom reißt nicht ab
Nach Erdbeben in Nepal: Altmärker packen an, wo es nur geht

Nach Erdbeben in Nepal: Altmärker packen an, wo es nur geht

Klötze/Kathmandu. Nach dem verheerenden Erdbeben am Sonnabend in Nepal liegt die Region rund um die Hauptstadt Kathmandu in Trümmern. Schätzungen gehen von mindestens 4400 Todesopfern aus.
Nach Erdbeben in Nepal: Altmärker packen an, wo es nur geht

Nach gesundheitlichem Problem: Lkw im Vorgarten, Fahrer tot

mit Klötze. Tragischer Unfall am späten Sonntagabend gegen 22.30 Uhr in Klötze:
Nach gesundheitlichem Problem: Lkw im Vorgarten, Fahrer tot

„Ich finde das ganz toll“

Oebisfelde. „Wenn alles gut läuft, werden dort Mitte des nächsten Jahres die ersten Häuser errichtet“, hofft Bürgermeisterin Silke Wolf. Für das Baugebiet am Stürholzgarten wurde ein neuer Investor gefunden, der die Errichtung des Baugebietes jetzt …
„Ich finde das ganz toll“

„Der ist doch gestört“

Kunrau. Sehr früh, bereits am 22.  Februar, so weiß der Kunrauer Manfred Leneke, ist das Männchen des seit Jahren auf einem Mast in seinem Garten brütenden Storchenpaares aus dem Überwinterungsgebiet zurückgekehrt. Auch das Weibchen war zeitig ran, …
„Der ist doch gestört“

Ein Café für das Kunrauer Schloss

Kunrau. Die fehlende Gastronomie im Drömling ist nicht nur bei der derzeitigen Erstellung des Tourismuskonzeptes ein Problem und soll durch Ideen und Projekte abgestellt werden. Wenn die Region mehr Besucher anlocken möchte, kann sie ihnen nicht nur …
Ein Café für das Kunrauer Schloss

„Das ist nicht zumutbar“

Oebisfelde. „Wenn ich da wohnen würde, würde ich mein Haus aufgeben“, meinte Karsten Schindler (CDU). Der Oebisfelder Ortschaftsrat beschäftigte sich mit einem B-Plan zur Erweiterung des Gewerbegebiets West.
„Das ist nicht zumutbar“

SCA-Betreuungszentrum: Deutlich aufwendiger als gedacht

Klötze. Der seit Ende November laufende Umbau des alten Arbeitsamtes an der Klötzer Hagenstraße zum Seniorenwohn- und Betreuungszentrum gestaltet sich deutlich aufwendiger als im Vorfeld angenommen.
SCA-Betreuungszentrum: Deutlich aufwendiger als gedacht

Wolf holt sich nächstes Schaf: „Das war ein Großer“

Neu Ristedt. Nachdem ein Wolf in der Nacht zu Dienstag in Immekath ein Hausschaf gerissen hatte (wir berichteten), gab es tags darauf bereits den nächsten Verlust eines Nutztieres in der Einheitsgemeinde Klötze zu beklagen.
Wolf holt sich nächstes Schaf: „Das war ein Großer“

Ortstermin für den Fahrstuhl

Oebisfelde. In das Thema „Fahrstuhl für die Burg“, das von Klaus Gerike bei den vergangenen Sitzungen des Stadtrates, seiner Ausschüsse und im Ortschaftsrat mit großer Beharrlichkeit zur Sprache gebracht wurde, kommt Bewegung.
Ortstermin für den Fahrstuhl

Schaf ausgeweidet: Wolf schlägt am Ortsrand von Immekath zu

Immekath. Einer der seit Herbst vergangenen Jahres regelmäßig rund um den Klötzer Forst nachweisbaren Wölfe hat nun wohl am Immekather Ortsrand zugeschlagen.
Schaf ausgeweidet: Wolf schlägt am Ortsrand von Immekath zu

Stahl oder Plastikeinsatz

Klötze. „Dieses Jahr machen wir noch einmal eine Notreparatur“, kündigte Bürgermeister Matthias Mann im Stadtrat an. Er informierte über die Vorbereitung der Badesaison in den beiden Freibädern der Stadt.
Stahl oder Plastikeinsatz

Es klappert wieder an der Salzwedeler Straße in Klötze

mit Klötze. Es klappert wieder auf dem Schornstein an der Salzwedeler Straße – das Klötzer Storchenpaar ist vor wenigen Tagen aus dem Winterquartier in die Purnitzstadt zurückgekehrt. Dabei gelang eine Punktlandung.
Es klappert wieder an der Salzwedeler Straße in Klötze

Handgriffe müssen sitzen

Klötze. „Es sind viel mehr Leute gekommen, als ich gedacht habe“, freut sich André Lammek am Sonnabend.
Handgriffe müssen sitzen

Neues Kreuz für die Gedenkstätte

Klötze. Das Eiserne Kreuz, Anlaufpunkt vieler Wanderungen und Radtouren durch den Klötzer Forst, soll wieder so hergerichtet werden, wie es früher bekannt war. Darüber informierte Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Schmidt seine Ortschaftsräte.
Neues Kreuz für die Gedenkstätte

„Erst Sturmschäden beseitigen“

Klötze. Im Klötzer Tierpark „Arche Noah“ staut sich derzeit die Arbeit an.
„Erst Sturmschäden beseitigen“

Fuchs: Alles nur Gerüchte

Schwiesau. „Es sind alles nur Gerüchte“, versicherte der Schwiesauer Ortsbürgermeister Helmut Fuchs am Montagabend.
Fuchs: Alles nur Gerüchte

Fliegende Hundehaufen

mm Schwiesau. „Wir finden das nicht in Ordnung. “ Nicht nur die Mitglieder des Schwiesauer Ortschaftsrates sind empört. Vor der Sitzung am Montagabend sahen sie sich direkt neben dem Eingang zur alten Schule einen großen Haufen mit Hundekot an.
Fliegende Hundehaufen

Algen erobern Supermarktregale

Klötze. Algen als Lebensmittel beziehungsweise Lebensmittelzusatz? Sicher – gehört davon haben die meisten schon.
Algen erobern Supermarktregale

Frederking sieht „absurde Logik“

Wenze. Mit den Antworten der Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage zum Erdgaserlaubnisfeld Kunrau ist Grünen-Landtagsabgeordnete Dorothea Frederking überhaupt nicht zufrieden.
Frederking sieht „absurde Logik“

„Das ist viel zu kompliziert“

Kusey / Altmarkkreis. „Das Ehrenamt wird doch so vor den Kopf gestoßen“, findet Wolfgang Mosel, stellvertretender Vorsitzender des TSV Kusey und Kreistagsmitglied der Linkspartei.
„Das ist viel zu kompliziert“

Hochwertige Werkzeuge im Visier von Einbrechern

Klötze. Einbrecher treiben seit einigen Wochen verstärkt rund um Klötze ihr Unwesen. Vor allem auf hochwertige Werkzeuge aus Gartenanlagen und Kleintransportern scheinen es die Diebe abgesehen zu haben, wie die Meldungen der Polizei aus den …
Hochwertige Werkzeuge im Visier von Einbrechern

Skaterbahn soll verkauft werden

mm Klötze. Mit dem Thema Skaterbahn beschäftigten sich auch die Mitglieder der Linkspartei bei ihrer jüngsten Versammlung. „Der Ortsverband spricht sich für den Verkauf der alten Skaterbahn aus“, fasst Wolfgang Mosel die Diskussion zusammen.
Skaterbahn soll verkauft werden