„Arbeiten laufen auf Hochtouren“

Sanierung im Waldbad Klötze dauert an, noch vor 16. Juli soll alles fertig sein

Das Waldbad in Klötze bleibt geschlossen, weil es noch saniert wird. Aber noch vor den Sommerferien soll das beliebte Bad wieder geöffnet werden.
+
Das Waldbad in Klötze bleibt geschlossen, weil es noch saniert wird. Aber noch vor den Sommerferien soll das beliebte Bad wieder geöffnet werden.

Klötze – Wer in Klötze und Umgebung ein Freibad besuchen will, hat derzeit noch schlechte Karten. Sowohl das Waldbad Klötze als auch das Kunrauer Bad sind noch geschlossen. Doch nicht mehr lange.

In Kunrau soll noch in dieser Woche der Start in die diesjährige Badesaison vollzogen werden, der genaue Termin solle heute noch bekannt gegeben werden, sagte Klötzes Haupt- und Kämmereiamtsleiter Matthias Reps gestern auf AZ-Nachfrage.

Noch länger gedulden müssen sich dagegen alle, die ins Waldbad in Klötze wollen, denn dort dauere die Sanierung im Nichtschwimmerbereich noch an.

„Die Arbeiten dort laufen auf Hochtouren“, sagte Reps. Die alten Glasfaserkunststoffmatten seien alle entfernt worden. „Die waren zu porös.“ Jetzt sei auf dem Boden und an den Beckenrändern bis in eine Höhe von einem Meter nur noch der blanke Beton zu sehen. Auf diesen werde ein Latexfarbanstrich, eine extra Schwimmbadfarbe, aufgetragen; zuerst werde grundiert und dann zweimal die Farbe aufgetragen, erläuterte Matthias Reps. Die alte Beschichtung aus den Glasfaserkunststoffmatten sei schon fast 30 Jahre alt, dabei würden solche Matten eigentlich nur 15 bis 20 Jahre halten. Deshalb sei es nun höchste Zeit gewesen, die Matten herauszureißen und durch den neuen Farbanstrich zu ersetzen. „Irgendwann hört auch die Flickschusterei mal auf. Wir machen es einmal richtig, und dann hält es auch“, betonte der Hauptamtsleiter.

Im Schwimmerbecken seien die Sanierungsarbeiten schon abgeschlossen, das Becken sei bereits zu etwa 20 Prozent mit Wasser gefüllt. Der Überlaufbehälter sei gereinigt und desinfiziert.

Vom Personal her sehe es auch gut aus, „für beide Bäder haben wir jemanden“, sagte Matthias Reps. In Klötze werde ein hauptamtlich angestellter Rettungsschwimmer tätig sein, unterstützt von einem Fachangestellten für Bäderbetriebe, der sich um alles Technische kümmere und der Wasserwacht Klötze, die ehrenamtlich für das Wohl der Badegäste im Einsatz sei.

Das Waldbad solle noch vor dem Beginn der Sommerferien am 16. Juli eröffnet werden, kündigte Matthias Reps an. Er zeigte sich gestern optimistisch, dass bis dahin die noch zu erledigenden Arbeiten geschafft werden.

VON CHRISTIAN REUTER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare