Premiere für die neue Ortschaft

Andreas Melzer leitet die Geschicke von Trippigleben

+
Sie wollen in Zukunft für Trippigleben mehr Mitsprache in der Stadt Klötze erreichen: Ortsbürgermeister Andreas Melzer (v. r.), seine Stellvertreterin Cindy März und das dritte Ortschaftsratsmitglied Ralf Philipp.

Trippigleben – So ganz stimmte es nicht: Hauptamtsleiter Matthias Reps begrüßte am Dienstag zur „traditionell ersten Sitzung“ des Ortschaftsrates. Doch von einer Tradition kann noch keine Rede sein, eher von einer Premiere.

Denn der Ortschaftsrat von Trippigleben wurde mit der Kommunalwahl im Mai erst neu gebildet.

Die Einwohner hatten sich für eine Trennung des Dreier-Gebildes mit Wenze und Quarnebeck ausgesprochen, weil sie ihre Belange im alten Ortschaftsrat nicht genügend vertreten sahen. Nun wollen sie die Geschicke selbst in die Hand nehmen.

Genügend Kandidaten für die Wahl des Ortschaftsrates mit seinen drei Mitgliedern waren vorhanden. Auch die Wahl eines Ortsbürgermeisters stellte keine Probleme dar: Andreas Melzer wurde übereinstimmend von allen drei Mitgliedern des Gremiums vorgeschlagen und auch entsprechend einstimmig gewählt. Als Stellvertreterin fungiert Cindy März, die ebenfalls einstimmig gewählt wurde.

„Ich danke für das Vertrauen“, richtete der neue Ortsbürgermeister die ersten Worte an die Zuhörer. „Ich bin der Meinung, dass wir absolut das Richtige tun“, unterstrich er noch einmal die Entscheidung für einen eigenen Ortschaftsrat. Andreas Melzer zeigte sich zuversichtlich, „mit der Unterstützung der Mitglieder und der Vereine aus dem Ort das hier ordentlich über die Bühne zu kriegen und gemeinsam etwas für Trippigleben zu erreichen“, so der Wunsch des neuen Ortschefs.

Geklärt sei auch schon, so berichtete er auf Nachfrage, wie es zur Schlüsselübergabe für die kommunalen Gebäude des Ortsteils komme. Dazu soll es in den nächsten Tagen einen Termin mit der Verwaltung geben.

Kurz fiel der Punkt „Bericht des Ortsbürgermeisters“ aus: „Ich weiß auch noch nicht, was ich berichten soll“, schmunzelte Melzer. Er kündigte aber an, dass es bei der nächsten Zusammenkunft des neuen Ortschaftsrates mit Sicherheit einen ausführlichen Bericht von ihm geben werde. „Da habe ich bestimmt was zu erzählen.“

VON MONIKA SCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare