Stadtwirtschaft bereitete Pflanzaktion im Spatzennest vor

Alles klar für den Einsatz

+
Die großen Bäume, wie dieser Apfelbaum, wurden gestern schon von der Klötzer Stadtwirtschaft gepflanzt.

mm Klötze. Die Pflanzaktion an der Klötzer Kita Spatzennest, die witterungsbedingt ausgefallen war, wird am heutigen Donnerstag nachgeholt. Ab 15.30 Uhr treffen sich die Eltern der Einrichtung, um im neugestalteten Außenbereich der Kita mehr als 1200 Sträucher und Bäume in die Erde zu bringen.

Damit die Arbeiten nicht zu schwer fallen, war gestern schon die Klötzer Stadtwirtschaft im Einsatz, um die Eltern-Aktion vorzubereiten. So wurden die großen Bäume, die auf den Spielplätzen nicht nur für Schatten, sondern auch für gesundes Naschwerk dienen sollen, von den Mitarbeitern um Axel Hübner gepflanzt. „Das sollen mal lieber die Experten machen“, erklärte Kita-Leiterin Caroline Winkler. Sie stimmte derweil mit dem Leiter der Stadtwirtschaft ab, wo die Eltern heute die übrigen Sträucher in die Erde bringen sollen. Dazu wurde von den Stadtmitarbeitern die Erde bereits vorbereitet, sodass den Eltern das Pflanzen heute flott von der Hand gehen sollte.

„Es haben sich zehn Eltern angemeldet“, kündigte Caroline Winkler an. Sie ist aber zuversichtlich, dass noch ein paar Helfer mehr in der Kita erscheinen werden. Bislang konnte sich das Kita-Team stets auf die engagierten Eltern verlassen.

Die Pflanzen für den Kita-Außenbereich wurden vom Optiker Fielmann gesponsert. Neben Obstbäumen und Sträuchern zum Naschen sollen Büsche wie Forsythien und Schmetterlingssträucher in Zukunft im Spatzennest auch farbliche Akzente setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare