Ortsbürgermeister stellt Lösung in Aussicht

Ärger um den Bahnübergang in Kusey

Vor allem zur Erntezeit ist am Bahnübergang ins Kuseyer Gewerbegebiet viel Betrieb. Das Klappern der Fahrzeuge ärgert die Anwohner.
+
Vor allem zur Erntezeit ist am Bahnübergang ins Kuseyer Gewerbegebiet viel Betrieb. Das Klappern der Fahrzeuge ärgert die Anwohner.

Kusey – „An die Beschränkung auf zehn km/h hält sich keiner. “ Karin Schulz brachte im Kuseyer Ortschaftsrat mal wieder das leidige Thema Bahnübergang ins Gewerbegebiet an. „Große Fahrzeuge rasen darüber“, hat sie festgestellt.

Eigentlich sei nach dem Treffen zwischen den Anwohnern und den Gewerbetreibenden festgelegt worden, dass die Fahrer informiert und um Rücksicht gebeten werden. Aber das sei offensichtlich nicht passiert, ärgerte sie sich. „Es ist nichts passiert. Wir stehen immer wieder in den Betten“, beschrieb sie, da gerade zur Erntezeit sehr viel Verkehr am Köckter Weg ist. Die Anwohnerin forderte, dass es eine erneute Zusammenkunft mit den Gewerbetreibenden geben sollte. „Die brauchen wir nicht mehr“, antwortete Ortsbürgermeister Norbert Nieder. „Es ist eine Lösung in Aussicht gestellt worden“, erklärte er. Welche das sei, wollte er aber im öffentlichen Teil nicht verraten, sondern nichtöffentlich mit den Ortschaftsräten besprechen. mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare