31 Laptops für drei Klötzer Grundschulen

Sofortprogramm des Landes genutzt

Dana Saalfeld, Leiterin der Klötzer Purnitz-Grundschule, nimmt die Laptops, die die Stadt angeschafft hat, entgegen.
+
31 Laptops aus dem Sofortausstattungsprogramm des Landes Sachsen-Anhalt hat die Stadt Klötze für ihre Grundschulen angeschafft.
  • Monika Schmidt
    vonMonika Schmidt
    schließen

Für eine bessere digitale Ausstattung der Grundschulen in der Einheitsgemeinde Klötze wurden jetzt 31 Laptops angeschafft.

Klötze – In Zeiten von Wechselunterricht, Schulschließungen und Homeschooling wird immer deutlicher, wie wichtig moderne Technik für die Familien in der Einheitsgemeinde Klötze ist. Während in der Kernstadt und inzwischen auch in einigen Ortsteilen die Arbeiten für den Breitbandanschluss laufen, geht es aber auch um die sächliche Ausstattung mit Tablets, Laptops, Computern und Zubehör. Dafür hat die Bundesregierung des Digitalpakt Schule initiiert, mit dem die Digitalisierung in den Schulen gefördert werden soll. Während die ersten Schulen schon Anschaffungen aus dem Programm erhalten haben – in der Klötzer Sekundarschule beispielsweise hatte Landrat Michael Ziche als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk einen Klassensatz Laptops überreicht – sah es bei den Klötzer Grundschulen, für die die Stadt als Schulträger zuständig ist, noch mau aus. Bei der jüngsten Stadtratssitzung hakte Jörg Kägebein (SPD-Fraktion), selbst ein ehemaliger Lehrer und Schulleiter, nach: „Wie sieht die Terminplanung der Stadt für die Grundschulen aus?“, wollte das Stadtratsmitglied von der Verwaltung wissen.

Sofortausstattungsprogramm genutzt

„Bis zum 30. Juni müssen die Anträge an das Land gestellt werden“, antwortete ihm Bürgermeister-Stellvertreter Matthias Reps. Die Verwaltung allein könne die notwendigen Bedürfnisse aber nicht auflisten. Deshalb arbeite die Stadt Klötze bei diesem Thema mit einem Anbieter zusammen, teilte Matthias Reps mit. Mit dem Anbieter sei ein aktueller Terminplan aufgestellt worden, um die Anträge rechtzeitig einreichen zu können. „Allein können wir das nicht“, betonte Matthias Reps. Der Anbieter hatte schon und werde weiterhin den Kontakt zu den Schulen aufnehmen, die Wünsche und Vorstellungen erfragen und sich selbst ein Bild davon machen, was an Anschaffungen sinnvoll ist. Nun ging es plötzlich ganz schnell: Die Stadt Klötze machte einen ersten Schritt zur weiteren Digitalisierung der Grundschulen. Aus dem Sofortausstattungsprogramm des Landes Sachsen-Anhalt für Schulen hat die Stadt Klötze 31 Laptops angeschafft und an die Schulleiterinnen übergeben. Für die Klötzer Grundschule wurden 15, für die Kunrauer Grundschule zehn und für die Kuseyer Grundschule sechs Geräte aus dem Programm zur Verfügung gestellt. Die Schulen organisieren den Einsatz der Endgeräte selbstständig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare