Imbiss erlitt starke Wasserschäden

200.000 Euro Brandschaden in Oebisfelde

Oebisfelde – In einem Haus an der Oebisfelder Lindenstraße, in dem sich neben Wohnungen auch in Imbiss befindet, hat es Freitagnacht gebrannt. Ein Zeuge bemerkte um 23.26 Uhr die starke Rauchentwicklung und alarmierte die Feuerwehr.

Nach ersten Ermittlungen vor Ort, so informiert die Polizei, kam es im Küchenbereich einer genutzten Wohnung zum Brandausbruch.

Die genaue Brandursache muss noch ermittelt werden. Durch den Brand wurde die Wohnung stark beschädigt. Der ebenfalls im Objekt befindliche Imbiss erlitt starke Wasserschäden durch die Löscharbeiten. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 000 Euro. Die Ermittlungen dauern noch an, teilt die Polizei des Bördekreises weiter mit.  mm.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Britta Peders

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare