Unfall zwischen Röwitz und Buchhorst

Mit 1,96 Promille auf L 22 unterwegs: 21-Jähriger landet mit VW Up in Wassergraben

+
(Symbolbild)

jsf/pm Klötze/Röwitz. Ein betrunkener 21-jähriger Fahrer eines VW Up aus Faulenhorst war am frühen Samstagmorgen gegen 2.39 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Landesstraße 22 zwischen Buchhorst und Röwitz unterwegs, als er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und von der Fahrbahn abkam.

In der Folge überführ er ein Straßenschild und die Böschung, so dass sich der Wagen in der Folge überschlug. Danach landete der VW Up auf dem Dach liegend im Wassergraben. Der Fahrer konnte sich anschließend eigenständig aus dem Fahrzeug befreien und lief, völlig durchnässt, auf der Straße in Richtung Buchhorst. Ein vorbeifahrendes Ehepaar aus Klötze bemerkte den jungen Mann leistete erste Hilfe. Sie verständigten kurz darauf die Polizei. Die zuständigen Beamten stellten im Rahmen der Unfallaufnahme Alkoholgeruch bei dem Fahrer des VW Up fest. Ein anschließend angeordneter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Eine Blutprobenentnahme erfolgte im Krankenhaus in Wolfsburg. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Gegenüber den Ersthelfern und den einsetzten Beamten hatte der Fahrer anfangs noch behauptet, nicht gefahren zu sein und dass sich möglicherweise noch eine weitere Person im Fahrzeug befinden würde.

Durch intensive Suchmaßnahmen und Ermittlungstätigkeiten der Polizei am Unfallort und am Wohnort des 21-Jährigen konnten diese Behauptungen schnell entkräftet werden. Später gab er zu, dass er damit von seiner Tat habe ablenken beziehungsweise eine andere Person beschuldigen wollen. Für sein Verhalten wird er sich nun in einem weiteren Strafverfahren verantworten müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare