Zwei Feldbrände am Freitagabend / Mähdrescher geht komplett in Flammen auf 

Verheerende Feldbrände bei Güssefeld und zwischen Mehrin und Vienau – Schaden geht in die Hunderttausende

+
Die Traktoren standen noch auf dem Feld und warteten auf das Getreide als der Mähdrescher bei Güssefeld in Flammen aufging.

Kalbe – Bei Erntearbeiten kam es am Freitagabend zwischen Bühne und Güssefeld zu einem Feldbrand, dem auch ein Mähdrescher zum Opfer fiel. Fast zeitgleich brannte es auf einem Feld zwischen Mehrin und Vienau. 

Feldbrand bei Güssefeld

Kurz nach 17.30 Uhr ertönten bei der Feuerwehr in Kalbe die Sirenen und es ging mit Einsatzleitwagen, Tanklöschfahrzeug, Hilfeleistungslöschfahrzeug und Schlauchtransportwagen in Richtung Güssefeld.

Dort war auf einem Feld zwischen Bühne und Güssefeld ein Feuer ausgebrochen, bei dem auch ein Mähdrescher in Flammen aufging. Die Ortsfeuerwehr Güssefeld hatte den Brand der landwirtschaftlichen Maschine zwar relativ schnell unter Kontrolle, doch das Feuer hatte auch auf das Getreide und Stroh übergegriffen.

Am Horizont stand weit über die Region sichtbar eine schwarze Rauchsäule, die sich immer weiter in die Himmel schraubte.

Feldbrand zwischen Mehrin und Vienau

Fast zeitgleich, während die Löscharbeiten bei Güssefeld noch andauerten, stieg eine weitere Rauchsäule in Richtung Altmersleben und weiter dahinter auf. Zwischen Mehrin und Vienau stand ein weiteres Feld zum Teil in Flammen. Hier konnte man den zur Ernte eingesetzten Mähdrescher gerade noch rechtzeitig vor den Flammen am Waldrand in Sicherheit bringen.

Daraufhin wurden alle verfügbaren Feuerwehren der Einheitsgemeinde in der Region alarmiert. Wenn der Wind über dem Feld gedreht hätte, wäre das Feuer womöglich in den dort befindlichen Wald übergegangen. Dank der Bauern, die mit einem Grubber rund um den Brandherd zogen, konnte sich die Feuerwehr vorwiegend um das Feuer an der Waldkante kümmern und dort alles ablöschen.

Frei gewordene Kräfte vom Einsatz in Güssefeld verlegten anschließend ihren Einsatzort sofort nach Mehrin/Vienau. Die Löscharbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden an. Allein beim Einsatz in Mehrin/Vienau waren über 60 Einsatzkräfte mit 14 Fahrzeugen vor Ort.

Feldbrände bei Güssefeld und zwischen Mehrin und Vienau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare