Schutzengel an Bord

Vater und Sohn (4) erleben Horror-Unfall

+
Was für ein Horror: Einfach so kommt ihnen ein Fahrzeug entgegen. Das Ausweichmanöver samt Vollbremsung bezahlten Vater und Sohn (4) mit einem Unfall. Sie müssen unzählige Schutzengel an Bord gehabt haben.

Kalbe. Schock-Situation am Freitag kurz vor 17 Uhr ein junger Kalbenser Familienvater mit seinem vierjährigen Sohn von Bühne in Richtung Güssefeld mit einem VW Polo fuhren. Im Gegenverkehr war der Fahrer eines Opel aus Bühne unterwegs und dieser kam den Kalbenser kurz hinter der Biogasanlage auf seiner Fahrspur entgegen.

Nach einer Vollbremsung des Vaters sowie einem Ausweichmanöver war der Zusammenprall unausweichlich. Der Polo traf den Baum seitlich, überschlug sich und blieb mitten auf der Straße auf dem Dach liegen. Der Kalbenser hatte zusammen mit seinem kleinen Sohn unzählige Schutzenge. Keiner von beiden trug sichtliche Verletzungen davon. Das Kind stand unter Schock und wurde vom Rettungsdienst aus Kalbe ins Krankenhaus nach Gardelegen gebracht. Der VW Polo war ein Totalschaden und am Opel war der Spiegel auf der Fahrerseite beschädigt.

Warum der Fahrer aus Bühne auf die Fahrspur des Kalbenser gekommen ist, konnte sich nicht einmal der Bühner selbst erklären. Die Polizei kam auch Salzwedel, da die Kalbenser gerade mit einem etwas schwergewichtigen Unfall zutun hatten. Die Straße zwischen Bühne und Güssefeld war bis zur Bergung des PKW vollgesperrt.

Die Bilder von der Unfallstelle

Vater und Sohn (4) und der Schreck ihres Lebens

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare