1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Kalbe

Tempo 30 in Kahrstedt

Erstellt:

Von: Ina Tschakyrow

Kommentare

Auto im Dorf
Seit Juni gilt in auf einem Straßenabschnitt in Kahrstedt Tempo 30 für Verkehrsteilnehmer. © Ina Tschakyrow

In einem Straßenabschnitt in Kahrstedt gilt seit einigen Wochen Tempo 30. Grund dafür ist der Gehweg, der nur 60 Zentimeter misst.

Kahrstedt – In Kahrstedt gilt kurz vor der Kurve aus Richtung Altmersleben Tempo 30. Seit einigen Wochen besteht für die Straße „An den Eichen“ zwischen dem Kriegerdenkmal, aus Richtung Altmersleben kommend, bis zur Ecke Lindenstraße die Geschwindigkeitsbegrenzung.

An der Straße befindet sich ein schmaler Gehweg, der nur 60 Zentimeter misst. Dort gehen Schulkinder entlang, wenn sie zur Bushaltestelle an der Lindenstraße wollen. Um die Kinder und andere Gehwegnutzer zu schützen, wurde der Antrag von der Stadt Kalbe im Namen des Ortschaftsrates Kahrstedt an den Altmarkkreis Salzwedel gestellt. Als Begründung für den Antrag wurde der schmale Gehweg angegeben, teilt der Altmarkkreis Salzwedel auf Anfrage der Altmark-Zeitung mit.

Gemäß Paragraf 2 der Straßenverkehrsordnung beträgt die Mindestbreite von Gehwegen 2,50 Meter, so der Altmarkkreis Salzwedel weiter. Diese Breite wird in Kahrstedt nicht erreicht. Da dort zur Zeit keine baulichen Maßnahmen vorgesehen sind, „besteht die einzige Möglichkeit, die Kinder und andere Fußgänger und Fußgängerinnen zu schützen, in der Herabsetzung der Geschwindigkeit“.

Geschwindigkeitskontrollen

„Vor Erlass einer verkehrsrechtlichen Anordnung sind grundsätzlich der Baulastträger und die Polizei zu hören“, informiert der Altmarkkreis Salzwedel. In Absprache mit den Beteiligten erfolgte am 10. Juni die Anordnung für die Geschwindigkeitsbeschränkung. Kurz danach wurden die Verkehrsschilder aufgestellt.

Geschwindigkeitsbeschränkungen können aufgestellt werden, wenn zum Beispiel Mindestanforderungen an eine bauliche Anlage, wie in Kahrstedt der Gehweg, nicht gegeben sind, erklärt der Altmarkkreis Salzwedel. Bei den Anordnungen handelt es sich jeweils um Einzelfallentscheidungen.

In Kahrstedt fanden in den vergangenen Wochen auch immer wieder Geschwindigkeitskontrollen der Polizei statt. Diese „erfolgen in den Ortsdurchfahrten der Umleitungsstrecken für Baumaßnahmen im Rahmen der Möglichkeiten der Polizei“, teilt der Altmarkkreis Salzwedel weiter mit.

Auch interessant

Kommentare