1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Kalbe

Umleitung von Mai bis November

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hanna Koerdt

Kommentare

Ein Auto fährt durch Neuendorf am Damm
In Neuendorf am Damm wird ab Mai 2022 die Ortsdurchfahrt grundhaft erneuert. Dazu gehören auch die Bushaltestreifen und die Regenentwässerung. Bis voraussichtlich Ende November soll der Verkehr umgeleitet werden. © Hanna Koerdt

Mehrfach wurde die grundhafte Sanierung der Ortsdurchfahrt Neuendorf am Damm geschoben. Doch in diesem Jahr ist es so weit: Die Landesstraße 21 wird saniert. Die Bauzeit soll schon Anfang Mai 2022 starten. Damit verbunden ist eine Vollsperrung mit Umleitung.

Neuendorf am Damm – In der Sitzung des Stadtrates informierte Kalbes Bürgermeister Karsten Ruth die Gremiumsmitglieder über das gesetzte Datum, erklärte aber auch, dass es eine Maßnahme sei, an der sich die Kommune selbst nicht beteiligt. Der Straßenbau obliegt, da es sich um eine Landesstraße handelt, der Landesstraßenbaubehörde (LSBB) Sachsen-Anhalt Regionalbereich Nord in Stendal.

Die Maßnahme umfasst den grundhaften Ausbau der Ortsdurchfahrt einschließlich der Anlagen zur Regenentwässerung, informiert auf Nachfrage der Altmark-Zeitung LSBB-Regionalbereichsleiterin Meike Portius. Die Länge des Ausbaus beträgt 400 Meter. Begonnen wird mit den Bauarbeiten etwa 50 Meter vom Knotenpunkt mit der L 27 entfernt bis zum Ortsausgang Richtung Kalbe. Bauende ist am Ortsdurchfahrtsstein.

Die geplante Fahrbahnbreite betrage 6,50 Meter und entspreche weitgehend dem Bestand, erklärt Meike Portius weiter. Die Straße wird mit Asphalt befestigt. Neben der Fahrbahn werden Bankette mit einer Breite von einem Meter hergestellt. Die vorhandenen Busbuchten werden zurückgebaut und neue Warteflächen für Busse an der Fahrbahn hergestellt. Die Entwässerung erfolgt über einseitig angeordnete Mulden mit darunter befindlicher Drainageleitung.

Die Gehwege befinden sich aber nicht im Bauraum der Fahrbahn und bleiben so wie sie sind erhalten.

Für die Bauarbeiten, die von Anfang Mai bis Ende November geplant sind, voraussichtlich also sieben Monate andauern werden, ist eine Vollsperrung erforderlich, teilt die LSBB weiter mit.

Der überörtliche Verkehr wird deshalb großräumig umgeleitet, und zwar ab Neuendorf am Damm nach Bismark, über Meßdorf und Brunau nach Kalbe. Eine innerörtliche Umfahrung wird lediglich für den Öffentlichen Nahverkehr, damit die Busse ihre Abfahrtszeiten einhalten können, und natürlich die Anlieger ermöglicht.

Laut Meike Portius befindet sich das Straßenbauprojekt aktuell noch in der Ausschreibung.

Auch interessant

Kommentare