Mit "hoher Wahrscheinlichkeit" Brandstiftung

Audi brennt völlig aus und kein Mensch ist vor Ort

pm/mih Kalbe. Gegen 19 Uhr ist zwischen Kalbe und Neuendorf am Damm, am Königsgraben etwa drei Kilometer von der L21 entfernt, ein brennender Audi A4 festgestellt worden. Das Fahrzeug brannte vollständig aus, es befanden sich keine Personen vor Ort.

Der Fahrzeugbrand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Nach bisherigem Ermittlungsstand handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Brandstiftung, so ein Sprecher des Salzwedeler Reviers. 

Das Fahrzeug wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt, ein Untersuchungsergebnis steht noch aus. Bisherige Ermittlungen haben ergeben, dass der Pkw seit dem 1. Juni 2018 nicht mehr zugelassen ist. Bislang ist keine Diebstahlsanzeige bekannt. Ein Zeuge gibt an, dass er an den Vortagen diesen Pkw fahrend gesehen habe, dabei sollen sich an ihm SDL-Kennzeichen befunden haben. Die Ermittlungen dauern an. 

Die Polizei sucht Zeugen, welche das Fahrzeug am Donnerstag gesehen haben und Angaben zum Fahrzeugführer machen können. Zeugen werden gebeten, sich im Revierkommissariat Gardelegen unter der Rufnummer (03907) 724-0 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare