1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Kalbe

Schutzplanken für die L 21 zwischen Kalbe und Neuendorf am Damm

Erstellt:

Von: Ina Tschakyrow

Kommentare

Ein Lkw liegt zwischen Neuendorf am Damm und Kalbe im Straßengraben
Ein Lkw-Fahrer war von Neuendorf am Damm in Richtung Kalbe unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam. © Hanna Koerdt

Auf der L 21 zwischen Kalbe und Neuendorf am Damm werden auf einer Länge von 1,6 Kilometern Schutzplanken installiert, um so die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Es kam immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen.

Kalbe / Neuendorf am Damm – Zu schweren Verkehrsunfällen kam es in den vergangenen Monaten immer wieder auf der L 21 zwischen Kalbe und Neuendorf am Damm. Am 15. März verunfallte dort ein Lastwagen. Der Lkw rutschte mit dem vorderen Teil quer den Abhang neben der Straße hinunter. Am 17. Februar landete ebenfalls im kurvigen Bereich ein Lkw seitlich im Straßengraben.

Nun sollen Maßnahmen umgesetzt werden, um solche Unfälle zu verhindern. Dazu traf sich kürzlich die Verkehrsunfallkommission, die aus Mitgliedern der Polizei, der Landesstraßenbaubehörde und des Verkehrsamtes besteht.

Entschieden wurde, dass in einem 1,6 Kilometer langen Bereich auf der L 21 Schutzplanken angebracht werden. Meike Portius, Leiterin des Regionalbereichs Nord der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt, erklärt, dass die Schutzplanken „nur an den Stellen installiert werden, wo Fahrzeuge regelmäßig von der Straße abkommen“. Noch in diesem Jahr sollen die Schutzplanken aufgestellt werden.

Andere Möglichkeiten wurden auch überprüft, um zwischen Kalbe und Neuendorf am Damm Unfälle zu verhindern. Bei Unfallschwerpunkten, von denen die Landesstraßenbaubehörde Kenntnis hat, teilt Meike Portius mit, werden angemessene Maßnahmen eingeleitet, was in drei Stufen durchgeführt wird: Zunächst wird die Geschwindigkeit reduziert. Danach kommt eine zusätzliche Beschilderung und/oder Lichtsignalisierung, um die Verkehrsteilnehmer aufmerksamer zu machen. Zuletzt ist eine bauliche Veränderung möglich.

Für die Benennung von Unfallschwerpunkten werden Kriterien wie Ort, Anzahl und Schwere der Unfälle beachtet. Bisher gab es keine Maßnahmen, die die Verkehrssicherheit in diesem Bereich der L 21 erhöhen, da dort in den vergangenen Jahren keine Häufung von Unfällen festgestellt werden konnte.

Auch interessant

Kommentare