Fahndung nach Raub: Hubschrauber kreisen über Kalbe

Im Reisebüro: Unbekannter bedroht Kunden, versprüht Reizgas und klaut Geldbörse 

pm/mih Kalbe. Um 11.03 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass ein Mann in der Schulstraße in ein Reisebüro gestürmt ist und dort Reizgas versprüht habe. Nach ersten Ermittlungen hat der Täter eine Angestellte und eine Kundin bedroht.

Dann hat er von der Kundin die Geldbörse gewaltsam weggenommen und in diesem Zusammenhang das Reizgas eingesetzt. Danach ist er geflüchtet.

In der Geldbörse befanden sich persönliche Papiere, Ausweise, die Geldkarte und Bargeld im unteren dreistelligen Bereich. Er war nach Angaben der Geschädigten mit einer roten Jacke bekleidet, circa 170 cm groß, blond und hat eine schlanke Statur. Es wurden sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, darunter auch ein Hubschraubereinsatz, eingeleitet. Die Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

Durch den Einsatz des Reizgases wurden die 39-jährige Mitarbeiterin des Reisebüros und die 87-jährige Kundin leicht verletzt. Sie wurden von einem Notarzt vor Ort ambulant behandelt. Der Hubschraubereinsatz wurde um 13.25 Uhr beendet. Bislang konnte kein Tatverdächtiger gefasst werden. Die Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen dauern an.

Es gibt gegenwärtig keine Hinweise darauf, dass ein Fahrzeug in dieser Sache eine Rolle spielt. Die Polizei sucht Zeugen, welche zur Identität des Täters, zu seiner Flucht und/oder zu seinem Aufenthalt Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich im Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel unter Tel. (03901) 848-0 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare