Führerschein nach zu schneller Fahrt am Mittwoch beschlagnahmt

Raser mit 187 Stundenkilometern in Kalbe gefasst

Martinshorn (Symbolbild)
+
Ein Raser wurde in Kalbe gefasst.
  • Ina Tschakyrow
    vonIna Tschakyrow
    schließen

Mit 187 Stundenkilometern war ein Fahrer im Altmarkkreis Salzwedel am Mittwoch unterwegs und konnte schließlich in Kalbe gefasst werden.

Kalbe – Während der Verkehrs- und Geschwindigkeitsüberwachung mit einem Provida-Messfahrzeug – ein hochmotorisiertes Fahrzeug mit eingebauter Videomesstechnik – im Altmarkkreis fiel den Polizeibeamten der Stendaler Verkehrsüberwachung ein, der in Winterfeld auf der B 71 in Richtung Gardelegen das zivile Polizeifahrzeug mit sehr hoher Geschwindigkeit überholte.

Daraufhin fuhren die Polizisten dem Fahrzeug nach, um das weitere Verhalten des Fahrers zu beobachten und gegebenenfalls eine Geschwindigkeitsmessung durchzuführen. Hierbei stellten die Polizeibeamten mehrere Geschwindigkeitsüberschreitungen auf der B 71 sowie der L 21 in Richtung Kalbe fest, die videografisch aufgezeichnet wurden. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug bei erlaubten 100 Stundenkilometern 187 km/h. Das Fahrzeug wurde in Kalbe angehalten und kontrolliert. Der Führerschein des Fahrers wurde beschlagnahmt. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Gegen den zudem völlig uneinsichtigen Fahrer wurde nach erwiesener Ungeeignetheit an der Teilnahme im öffentlichen Straßenverkehr ein Strafverfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens eröffnet, teilt die Polizei weiter mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare