Alljährlicher Neujahrsausritt des Reit- und Fahrvereins „Dammkrug“ / Sieben Reiter nahmen teil

Pferde satteln und dann los...

+
Zum 13. Mal fand der Neujahrsausritt auf Einladung des Güssefelder Reiterhofes statt. Diesmal nahmen sieben Reiter daran teil. Im vergangenen Jahr waren es 15 gewesen. Vom Reiterhof ging es mit den Pferden in Richtung Altmersleben zum Bormholtteich. 

Güssefeld. In Güssefelds Reiterhof „Dammkrug“ wurden am Sonntagmorgen die Pferde zum alljährlichen Neujahrsausritt – er fand bereits zum 13. Mal statt – fertig gemacht.

Die Hufen wurden gekratzt, der Schweif und die Mähne ordentlich ausgekämmt, das Pferd nochmal sauber gebürstet und zu guter letzt gesattelt und mit allen notwendigen Equipment ausgestattet.

Die beiden Pferdeliebhaberinnen und Hobby-Reiterinnen Paula Krause und Julia Lück nehmen zum ersten Mal am Ausritt teil, obwohl sie schon länger auf dem Hof reiten. „Der Ausritt dient als Start ins neue Jahr. Und es ist eine gute Gelegenheit, einmal alle wieder zu sehen“, erklärte Paula Krause.

Zum ersten Mal beim Ausritt dabei: Paula Krause (links) und Julia Lück sattelten die Pferde Caillou (links) und Shajen.

Insgesamt nahmen sieben Reiter an dem gemeinsam Ausritt teil. Im vergangenen Jahr waren es 15 gewesen. Es lag wohl an den winterlich kalten Temperaturen, dass es nicht so viele waren. Vom Wetter ließ sich die kleine Gruppe von ihrem Vorhaben aber nicht abbringen. Gemeinsam mit Reitlehrer Jens Wede ritten sie in gemütlichem Tempo mit ihren Pferden vom Reiterhof aus in Richtung Altmersleben zum rund 15 Kilometer entfernten Bormholtteich. Dort wurde Rast gemacht. Auf die siebenköpfige Gruppe warteten frische Pfannkuchen und heiße Getränke, um sich wieder von innen aufzuwärmen.

Dann ging es wieder zurück auf den Reiterhof. Organisiert wurde der gemeinsame Ausritt vom Reit- und Fahrverein.

Von Marilena Berlan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare