Ruth Schwarzer wirbt im Kulturhafen „Riverboat“ auf der Buchmesse für die Altmark

Mit Nudelsuppe nach Leipzig

+
Die Ingenieurpädagogin für Gartenbau hat schon vor vier Jahren für die Reihe „Unsere köstliche Heimat“ gekocht.

tje Kalbe / Schäplitz / Leipzig. Das schmackhafte Kochen, das Kalbes Kräuterfee Ruth Schwarzer vor vier Jahren auf dem Altmarkhof in Schäplitz mit Enkelin Nathalie zelebriert hat, bleibt weiter in aller Munde.

An das Ereignis kann sich auch Bismarks Ex-Einheitsgemeinde-Chefin Verena Schlüsselburg noch bestens erinnern. Und das Rezept bringt die Ingenieurpädagogin für Gartenbau am morigigen Sonnabend zum kulinarischen Abend im Kulturhafen „Riverboat“ auf die Buchmesse nach Leipzig.

Schwarzer, die 2014 mit ihrer 15-jährigen Enkelin für die MDR-Reihe „Unsere köstliche Heimat“ am Herd gestanden hat, ist jetzt Teil eines gleichnamigen Buchs, das regionale Köstlichkeiten aus Sachsen-Anhalt und Mitteldeutschland zum Nachkochen offeriert. Die Kalbenserin liefert für das Werk das Rezept für ein leicht bekömmliches Sommergericht. Dabei handelt es sich um Altmärkische Nudelsuppe mit Gartengemüse und Rindfleisch, wobei die Nudeln handgemacht sind. Als Nachtisch gibt es Grießkirschpudding mit Vanillesoße – ein Dessert, mit dem sich schon Schwarzers Vorfahren gestärkt haben. „Frau Schwarzer hat ihr Rezept, das jetzt in dem neuen Buch erscheint, damals in meinem Bereich gekocht. Vom Altmarkhof wurde die Sendung auch ausgestrahlt“, freut sich Schlüsselburg auf neue Werbung für die Region.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare