Auf dem Spielplatz in Altmersleben / Spenden gesammelt

Neuer Spielturm kommt im August

+
Die Altmerslebener wollen den Dorfspielplatz wieder aufwerten. Nach Angaben von Ortsbürgermeister Bernd Pawelski wird deshalb um weitere Spenden gebeten.

Altmersleben. „Da wir jetzt so viele kleine Mäuse im Dorf haben, müssen wir uns bemühen, dass ihnen etwas geboten wird“, sagt Bernd Pawelski, Ortsbürgermeister von Altmersleben, im Gespräch mit der AZ.

„Davor hatten wir eine Spielkombination mit Rutsche und Schaukel aus Holz. Die war aber schon 15 Jahre alt, das Holz marode und letzten Endes eine Gefährdung für die Kinder“, erklärt er.

Aus diesem Grund wurde im Ort Geld gesammelt, um den Spielplatz aufzuwerten. Rund 2 000 Euro kamen zusammen. Gespendet haben die Jagdgenossen und Landwirte aus Altmersleben sowie Privatpersonen. Außerdem wurden Einnahmen aus den verschiedenen Veranstaltungen im Ort gesammelt und für den Spielplatz beiseite gelegt. Laut Pawelski habe man rund drei Jahre gebraucht, um diese Geldsumme beisammen zu haben. Nun kann investiert werden.

Ein neues Spielgerät für den Spielplatz hat der Ortsbürgermeister auch schon gefunden: Es soll eine Turmkombination mit Doppelschaukel und Rutsche sein. Und diesmal nicht aus Holz. Am Mittwochabend präsentierte er das potenzielle Gerät den anderen Ortsräten und Kalbes Bürgermeister Karsten Ruth. Man zeigte sich einverstanden. Die Verwaltung wird das Gerät nun bestellen. Zu dem Spielturm soll noch ein Sandkasten gebaut werden. „Allerdings bauen wir den in einem Arbeitseinsatz selber“, sagt Pawelski. Noch im August soll das neue Gerät im Spielplatz angebracht werden.

Von Marilena Berlan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare