Sanierung von Außentreppe und Treppengeländer / Sonnenschutz für Ostseite des Gebäudes

Letzte Bauarbeiten an Sekundarschule in Kalbe

Schultreppe in Kalbe
+
Die Arbeiten an der Außentreppe beginnen am nächsten Montag. Die Treppe weist starke Beschädigungen auf und muss erneuert werden.
  • Ina Tschakyrow
    VonIna Tschakyrow
    schließen

Noch vor den Sommerferien beginnen die nächsten Bauarbeiten an der Sekundarschule „Johann Friedrich Danneil“ in Kalbe. Das sind die letzten Arbeiten umfangreicher Sanierungen und Modernisierungen in den vergangenen drei Jahren.

Kalbe – Die nächsten Bauarbeiten an der Sekundarschule „Johann Friedrich Danneil“ in Kalbe stehen an: Es werden die Außentreppe unter der Aula und das Treppengeländer im Gebäude erneuert sowie ein äußerer Sonnenschutz auf der Ostseite des Gebäudes montiert. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 180 000 Euro. Finanziert werden diese aus Eigenmitteln des Altmarkkreises Salzwedel.

„Das sind die letzten Arbeiten“, sagt Schulleiter Ulf Gahrns. Es muss anschließend nur noch die Schließanlage installiert werden. Aber es steht noch nicht fest, wann dieses Vorhaben umgesetzt werden kann.

Mit der Erneuerung der Außentreppe unter der Aula wird in der nächsten Woche am Montag begonnen, informiert Ulf Gahrns. Die Außentreppe führt zum Lehrerparkplatz in Richtung Roter Wall. Die Schüler nutzen diese auch, wenn sie zum Sportunterricht gehen. Die Außentreppe muss saniert werden, weil das „eine Gefahrenquelle“ ist, sagt Ulf Gahrns. Es gibt starke Beschädigungen, da die Außentreppe bisher auch noch nie saniert worden ist.

In den Sommerferien beginnen die Arbeiten an den beiden Treppengeländern im Gebäude. Erneuert wird das Geländer vom Keller bis in die oberste Etage und in beiden Treppenhäusern, informiert der Schulleiter weiter. Das Geländer ist zu niedrig und entspricht nicht mehr den Anforderungen bezüglich Brandschutz etc.

Für die Montage des Sonnenschutzes ist die Ausschreibung erfolgt, einen Termin für den Baubeginn gibt es noch nicht. „Der Sonnenschutz ist unerlässlich bei den hohen Temperaturen“, so Ulf Garhns.

Vor drei Jahren haben die Bauarbeiten an der Sekundarschule begonnen. „Wir sind hier schon eine gute Weile am Bauen“, sagt der Schulleiter. Im vergangenen Jahr gab es umfangreiche Arbeiten im Kellergeschoss, bei denen unter anderem eine moderne Cafeteria mit neuen Möbeln und eine Lehrküche eingerichtet wurde, in der Schule wurde eine Alarmsicherung und eine Brandschutzmeldeanlage installiert, es ist ein weiteres Klassenzimmer entstanden und die Aula wurde unter anderem mit einer LED-Beleuchtung modernisiert. Im Jahr davor, also 2019, gab es im gesamten Schulgebäude umfangreiche Rohbau-, Trocken-, Fliesen-, Tischler- und Dachdeckerarbeiten. 2018 erhielt die Schule eine technische Ausstattung, unter anderem interaktive Tafeln. Vor den Bauarbeiten im Schulgebäude wurden vor allem in den Sommerferien der vergangenen Jahre das Dach, der Schulhof und die Fassade des Gebäudes erneuert.

Es wurden bisher mehrere Millionen Euro investiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare