Altmärkische Tier- und Gewerbeschau findet am 21. und 22. Juni statt / Aussteller können sich noch bis April anmelden

Landwirtschaftsmesse erneut in Kakerbeck

Als eine Mischung aus Landtechnikausstellung, Bauernmarkt und Zuchtwettbewerben ist die zweitägige Altmärkische Tier- und Gewerbeschau konzipiert. Wie schon 2010 und 2006 findet sie in diesem Jahr erneut in Kakerbeck statt. Fotos (2): privat

Kakerbeck. Zum dritten Mal wird in diesem Jahr die Altmärkische Tier- und Gewerbeschau einschließlich eines Bauernmarkts in Kakerbeck stattfinden: Am 21. und 22. Juni wird der dortige Sport- und Reitplatz wieder zum Schaufenster der Landwirtschaft.

Die größte Landwirtschaftsmesse im Norden Sachsen-Anhalts findet alle zwei Jahre statt, immer im Wechsel zwischen den beiden altmärkischen Landkreisen. 2014 ist erneut der Altmarkkreis Salzwedel an der Reihe und wie schon bei allen vorangegangenen Malen 2010 und 2006 soll die Tier- und Gewerbeschau in Kakerbeck stattfinden. Dort war im Jahr 2002 auch die Premiere geplant, die aufgrund des damaligen Elbe-Hochwassers im Landkreis Stendal aber kurzfristig abgesagt werden musste.

Auf dem Programm steht auch in diesem Jahr eine Mischung aus Zuchtwettbewerben, einem Bauernmarkt mit einer Vielzahl von Anbietern und Informationsständen sowie einer umfangreichen Landtechnikausstellung. Tierzüchter, Gewerbetreibende und Direktvermarkter haben die Möglichkeit, ihre Tiere und Produkte einem breiten Fachpublikum zu präsentieren und ihre Erzeugnisse einer großen Anzahl von Verbrauchern anzubieten. Die Palette reicht von Produkten und Leistungen aus den Bereichen Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft bis zu den Bereichen Haus-, Garten-, Bau und Heimwerkerbedarf. „Wir haben rund 150 Aussteller angeschrieben und auch schon erste Rückmeldungen“, sagt Birgit Eurich von der Pressestelle des Altmarkkreises. Weitere Interessierte können sich noch bis zum 30. April anmelden.

Tierzucht- und Landwirtschaftsinteressierte erwartet an diesen beiden Tagen ein vielseitiges Programm. Dazu zählt eine Tierschau mit den verschiedenen Tierarten, die in den altmärkischen Betrieben gezüchtet und gehalten werden: Rinder, Pferde, Schweine, Schafe, Kaninchen und Geflügel – aber auch Exoten werden zu sehen sein. Daneben gibt es auch wieder die Vorführung alter Landtechnik sowie ein buntes Rahmenprogramm, bei dem auch an die kleinen Besucher gedacht wird. Das genaue Programm werde sich bei den nächsten Vorbereitungstreffen herauskristallisieren, sagt Jürgen Kersten, Vorsitzender des Arbeitskreises Altmärkische Tier- und Gewerbeschau. Mit dabei sei bisher zum Beispiel die Tanzgruppe Fitschebeen.

Interessierte Aussteller können ihre Anmeldung schriftlich an den Altmarkkreis Salzwedel, Rechtsamt, SG Ländliche Entwicklung, Karl-Marx -Straße 32, 29410 Salzwedel richten. Auch per E-Mail an Roswitha.Koerlin@altmarkkreis-salzwedel.de oder per Fax an (0 39 01) 84 08 06 sind Anmeldungen möglich. Telefonische Nachfragen können unter (03901) 84 04 30 oder 84 04 32 gestellt werden.

Von Karsten Tenbrink

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare