1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Kalbe

Kalbenser wählten den Kalbenser

Erstellt:

Von: Ina Tschakyrow

Kommentare

Zwei Frauen schütten Wahlurne aus
Im Standesamt, das sich im Rathaus befindet, wurden die Wahlbriefe auf dem Tisch von Manuela Dietrich-Beckers (links) und Doreen Pretz ausgebreitet. © Maik Bock

Die meisten Bürger der Einheitsgemeinde Kalbe wählten bei der Landratswahl am Sonntag Steve Kanitz (SPD) aus Kalbe. Er tritt in einer Stichwahl gegen Andreas Kluge (CDU) an.

Kalbe – Andreas Kluge (CDU) und Steve Kanitz (SPD) treten am 20. März in einer Stichwahl um das Amt des Landrates für den Altmarkkreis Salzwedel an. Andreas Kluge erhielt bei der Wahl am Sonntag insgesamt 38,03 Prozent, Steve Kanitz 34,72 Prozent, Ingolf Arndt (parteilos) 21,33 Prozent und Hans Bülow (Freie Liste) 6,02 Prozent.

Wie hat die Einheitsgemeinde Kalbe gewählt? Die meisten Stimmen, insgesamt 1393 und damit 59,86 Prozent, erhielt der Kalbenser Steve Kanitz. Andreas Kluge wählten 505 Bürger, was 21,70 Prozent entspricht. Ingolf Arndt bekam 358 Stimmen und damit 15,38 Prozent. Hans Bülow wählten 71 Bürger, womit er 3,05 Prozent erhielt.

Um 19.02 Uhr lagen am Sonntagabend alle Ergebnisse aus den 21 Wahlbezirken vor. Darunter auch die Ergebnisse aus der Briefwahl. Es gab insgesamt 458 Briefwähler. Davon waren fünf Stimmzettel ungültig. Die meisten Stimmen bekam mit 288 Steve Kanitz, was 63,58 Prozent entspricht. Andreas Kluge erhielt 97 Briefwahlstimmen und damit 21,41 Prozent. 60 Bürger wählten Ingolf Arndt, was 13,25 Prozent entspricht. Acht Stimmen erhielt von den Briefwählern Hans Bülow, was 1,77 Prozent entspricht.

Steve Kanitz hat in 18 von 21 Wahlbezirken die meisten Stimmen erhalten. Andreas Kluge hat den Wahlbezirk Jeggeleben mit 42,73 Stimmen gewonnen und Ingolf Arndt mit 46,27 Prozent den Wahlbezirk Zethlingen. In Karritz haben Steve Kanitz und Ingolf Arndt jeweils 36,59 Prozent der Stimmen erhalten.

84,73 Prozent der Stimmen und damit die meisten hat Steve Kanitz im Wahlbezirk Kalbe erhalten. Die wenigsten Bürger wählten ihn in Zethlingen, wo er nur 31,34 Prozent erhielt. Andreas Kluge wurde von den meisten Bürgern in Jeggeleben gewählt, wo er 42,74 Prozent erhielt, die wenigsten Stimmen bekam er mit 4,17 Prozent in Altmersleben. Im Wahlbezirk Zethlingen erhielt Ingolf Arndt mit 46,27 Prozent die meisten Stimmen. In Güssefeld wählte ihn niemand. Die meisten Stimmen erhielt Hans Bülow mit 11,61 Prozent in Brunau. In Karritz und Vietzen bekam er hingegen keine Stimme.

In der Einheitsgemeinde Kalbe gibt es insgesamt 6338 Wahlberechtigte. Gewählt haben 2347 Bürger, womit die Wahlbeteiligung bei 37,03 Prozent lag. 20 Stimmzettel waren ungültig. Die höchste Wahlbeteiligung gab es mit 52,04 Prozent in Vahrholz. Mit 20,40 Prozent gab es die geringste Wahlbeteiligung in einem der beiden Wahllokale in der Astrid Lindgren-Grundschule.

Auch interessant

Kommentare