Drei Teiche im Bereich der Straße An der Untermilde betroffen

Kalbe: Knapp 400 Fische verenden in Teichanlage

Auffällig viele tote Fische in einem Teich nahe der Straße An der Untermilde in Kalbe.
+
Auffällig viele tote Fische in einem Teich nahe der Straße An der Untermilde in Kalbe.

jsf/pm Kalbe – Aus bisher noch nicht bekannter Ursache wurde der Polizei am Freitagabend gegen 17.39 Uhr gemeldet, dass nahezu sämtliche Fische in drei verschiedenen Teichen im Bereich der Straße An der Untermilde tödlich verendet seien.

Betroffen hiervon sind etwa 400 Fische, darunter Karpfen, Karauschen, Schleien und Goldfische.

Die drei Teiche sind untereinander mit Rohren verbunden und haben einen Ablauf in den Fluss Milde. Durch eine örtliche Agra Gesellschaft wird die Teichanlage gegenwärtig zur Ableitung von Abwasser genutzt.

Aufgrund der derzeit unklaren Ursache wurden durch die örtliche Feuerwehr vorsorglich der Firmenzulauf der Rohre in die Teichanlage, sowie der Ablauf in die Milde geschlossen.

Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Ermittlungen wurden Mitarbeiter der unteren Wasserbehörde sowie des Veterinäramtes hinzugezogen.

Hierbei wurden Wasserproben aus der Teichanlage zwecks weiterer Analyse entnommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare