„Wir haben das Problem gelöst“

Kakerbecker Ortschaftsrat war besorgt um die Existenz des PUG-Marktes

Der PUG-Kaufmarkt in Kakerbeck konnte nicht richtig beliefert werden, weil die Einfahrt vom Nachbarn abgesperrt wurde. Darüber diskutierten jüngst die Ortsräte. Doch das Problem wurde inzwischen gelöst.
+
Der PUG-Kaufmarkt in Kakerbeck konnte nicht richtig beliefert werden, weil die Einfahrt vom Nachbarn abgesperrt wurde. Darüber diskutierten jüngst die Ortsräte. Doch das Problem wurde inzwischen gelöst.

Kakerbeck – Sie mache sich Sorgen, dass der PUG-Markt schließen werde, äußerte im jüngsten Ortschaftsrat in Kakerbeck Ortsrätin Annemarie Hohmann-Schultze. Sie sprach damit ein Problem mit dem Nachbargrundstück an.

Als der PUG-Markt seinerzeit im Herzen des Dorfes gebaut wurde, galt eine Vereinbarung mit dem Nachbarn, dass die Durchfahrt von der Straße zu den Rückseiten der Grundstücke gemeinsam genutzt werde, erzählte Ortsbürgermeister Ulf Kamith. In jüngster Vergangenheit hatte es aber Probleme gegeben, wenn angeliefert wurde. Denn der Anwohner stand an der Straße, wurde aber offenbar, so der Ortsbürgermeister, von irgendjemandem „angeschwärzt, dass er in der Parktasche vor dem Laden parkt“, wodurch es Knöllchen gab. Denn man dürfe dort nicht dauerparken. „Es sind doch genug Parktaschen vorhanden“, schüttelte Annemarie Hohmann-Schultze den Kopf. Der Anwohner jedenfalls, so Kamith weiter, habe daraufhin „zwei Drittel seiner Einfahrt zugemacht“. Das allerdings verhindere, dass der Lastwagen, der den Einkaufsmarkt beliefert, nicht mehr durch die Durchfahrt zur Rückseite des PUG komme. Es musste nun von der Straße aus beliefert werden, was aber dauerhaft nicht gehe. Eben deshalb hatte Annemarie Hohmann-Schultze gehört, dass der PUG dann vielleicht schließen werde, wenn sich das Problem nicht lösen lasse. Die Altmark-Zeitung fragte bei Helga Schulz, Vorstandsvorsitzende der PUG-Kauf eG Salzwedel nach. Und die gibt Entwarnung: „Wir haben mit dem Eigentümer gesprochen und das Problem gelöst.“ VON HANNA KOERDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare