„Haltung“ bewahren

Brachte charmant Fachwissen an die Eltern: Heike Wernicke.

gbi KALBE. „Ist so‘n kleines Rückgrat, sieht man fast noch nicht ...“ Die Zeile aus Bettina Wegners Song „Sind so kleine Hände“ hätte eine schöne Überschrift für den Vortrag von Heike Wernicke abgegeben.

Die Physiotherapeutin war am Mittwoch in der Kalbenser Kita „Pünktchen“ zu Gast, um den Eltern etwas über Haltungsschäden zu erzählen. Denn auch kleine Leute können schon große Probleme mit dem Rücken haben. Das machte die Fachfrau an diesem Abend deutlich.

Dabei sind Kinder im Kindergartenalter eigentlich voller Bewegungsdrang – und den sollten Eltern auch stets unterstützen, empfahl Wernicke –, zuweilen aber sorgen plötzliche Wachstumsschübe „oder auch einfach nur zu kleine Schuhe“ für Störungen im Bewegungsapparat.

Während sich das Wachstum natürlich nicht beeinflussen lasse, sollten Eltern dafür die Füße ihrer Kinder genau im Auge behalten. So kleine Mäuse hätten nämlich noch kein richtiges Gefühl dafür, ob Schuhe passen oder nicht. „Also öfter mal anfassen und fühlen, wo die Zehen sind“ und den Wunsch nach neuen Schuhen ernst nehmen, riet die Expertin, obwohl der bei kleinen Mädchen auch andere Ursachen haben könnte, gab sie schmunzelnd zu.

Neues Schuhwerk sollte dann aber auch nicht nur schön, sondern vor allem fest sein. Ein tolles Training für kleine Füße sei zudem „barfuß zu laufen“, ob mit oder ohne „ABS-Socken“.

Und ganz wichtig als Therapie gegen Rundrücken und hängende Schultern sei natürlich auch viel Bewegung, mahnte Wernicke. Hier sollten Eltern Vorbild sein und „nicht immer mit dem Auto vorfahren“. Haltungsschäden könnten nämlich mit Muskelaufbau fast immer korrigiert werden.

Manchmal genügt aber vielleicht auch schon ein Recken und Strecken. Zumindest bei den Eltern, die am Mittwoch rund eineinhalb Stunden lang auf winzigen Stühlen saßen. Angst vor Haltungsschäden brauchten sie aber glücklicherweise nicht zu befürchten. Immerhin war die Expertin ja in der Nähe und behielt alle genau im Auge...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare