18 Helfer kamen ins Kalbenser Freibad, um es fit für die Badesaison zu machen / Bau der Wasserspielanlage

Vor Eröffnung noch ein zweiter Einsatz

+
Groß und Klein packten beim ersten Arbeitseinsatz im Freibad kräftig mit an: Elke Gabriel nahm sich die Blumenbeete vor und Joachim Kautz kümmerte sich um den Bereich vor dem Freibad.

mb Kalbe. Zum ersten von zwei Arbeitseinsätzen trafen sich am Sonnabend die Mitglieder des Fördervereins für das Kalbenser Freibad. In knapp zwei Wochen, am Sonntag, 27. Mai, soll in Kalbe die Freibadsaison beginnen, doch bevor es so weit ist, muss noch einiges passieren.

Ab dem Morgen wirbelten nicht nur Vereinsmitglieder auf dem weitläufigen Areal, sondern auch Freunde des Kalbenser Freibades, die sich hilfsbereit anschlossen. So wurde unter anderem der Rasen der Liegeflächen gemäht, Laub gefegt, die Blumenbeete zum Teil neu bepflanzt oder auch die Umkleidekabinen gemalert. Gut 18 Erwachsene und Kinder machten sich ans Werk und die Arbeiten gingen deshalb auch schnell.

Pia Lemke und Jannec Xander Kusch kratzten das Unkraut aus den Fugen.

So kümmerten sich die jüngsten Helfer Pia Lemke und Jannec Xander Kusch um das Unkraut zwischen den Terrassensteinen, Elke Gabriel nahm die Blumenbeete unter ihre Fittiche und Cornelia Appelmann, Daniela Le Claire und Doreen Lemke malerten die Umkleidekabinen in einem Orangeton. Damit es auch vor dem Freibad schick aussieht, schwang dort Joachim Kautz Besen und Schippe. Schwimmmeister Carsten Hartmann, der auch Bauhofmitarbeiter ist, kümmerte sich mit einigen weiteren starken Männern um den Unterbau für die neue Wasserspielanlage, die zum Saisonstart eingeweiht werden soll. Ursprünglich sollte es vom Entenrennenerlös des vergangenen Jahres ein Kinderplanschbecken geben, allerdings hat das Gesundheitsamt diesbezüglich so hohe Auflagen, zum Beispiel in puncto Chlorierung und Abläufen, dass die Kosten dafür explodiert wären (wir berichteten).

Zwischendurch gab es für alle fleißigen Helfer ein Frühstück mit belegten Brötchen und Kaffee. Der zweite Arbeitseinsatz soll kurz vor Saisonstart stattfinden. Der genaue Termin wird bekannt gegeben. Der Förderverein hofft dann abermals auf viele helfende Hände.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare