Schon mehrere Anzeigen: Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungen

Überwachungskamera filmt Eindringling in Engersen

Mann mit Taschenlampe sucht nachts ein fremdes Grundstück ab
+
In Engersen wurde erneut ein Mann gefilmt, wie er ein fremdes Grundstück absucht. Es handelt sich offenbar um den 33-jährigen Kalbenser, gegen den schon mehrere Anzeigen, auch wegen Diebstahls, erstattet wurden.
  • Hanna Koerdt
    vonHanna Koerdt
    schließen

Schon wieder wurde ein Mann dabei erwischt, wie er sich nachts auf fremden Grundstücken aufhält und sie auskundschaftet. Diesmal wurde er in Engersen gefilmt.

Engersen – In der Nacht zu Dienstag filmte eine Überwachungskamera auf einem Engersener Grundstück, wie er sich mit einer Taschenlampe umsah. Es wurde Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet, erklärt Polizeipressesprecherin Franziska Hotopp auf Nachfrage der AZ. Es ist nicht das erste Mal, dass Überwachungskameras den Mann bei solchen Vergehen filmten. Und auch dieses Video, wie schon vorherige, wurde bei Facebook in einer Kalbe-Gruppe geteilt. 107 Mal wurde es kommentiert. Viele fragen, wieso der Mann weiterhin auf freiem Fuß ist. „Ich verstehe es auch nicht, der hat so viele Anzeigen am Hals“, kommentiert ein User.

Es ist tatsächlich nicht die erste Anzeige, die gegen ihn erstattet wurde. Zuletzt im März, als der 33-jährige Kalbenser, wie die Polizei erklärte, Hausfriedensbruch auf einem Grundstück in Brunau beging und von dort laut Eigentümer Zigaretten und Zigarettenboxen klaute. Im vergangenen Jahr wurden im Zeitraum 14. Oktober bis 9. Dezember in Kalbe, Kakerbeck, Packebusch und Brunau sechs Einbrüche der Polizei angezeigt und zwei Diebstähle aus Autos. Im Januar wurde der Mann mit mehreren gestohlenen Jacken von Polizeibeamten gefasst.

Doch wie ist der Stand der Ermittlungen? Diese sind laut Polizei abgeschlossen und wurden der Staatsanwaltschaft Stendal übergeben. Auf Nachfrage der AZ teilt diese mit: „Die Ermittlungen dauern, auch wenn die Akten von der Polizei schon übersandt worden sind, noch an. Wann mit dem Abschluss der Ermittlungen zu rechnen ist, kann derzeit auch noch nicht abgeschätzt werden. Als Straftatbestände steht neben Diebstahlhandlungen auch der Vorwurf des Hausfriedensbruchs im Raum.“ Ob es eine Anklage gibt, könne noch nicht gesagt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare