1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Kalbe

Unbekannte brechen mit Vorschlaghammer in Kalbenser Tankstelle ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hanna Koerdt

Kommentare

Glas und Zigaretten auf dem Boden einer Tankstelle in Kalbe nach einem Einbruch.
Die Täter klauten am Mittwochabend beim Einbruch in der Tankstelle in Kalbe gezielt Zigaretten. Sie waren zu viert und vermummt. © Maik Bock

Am Mittwoch, 6. April, brachen vier unbekannte Täter in die Raiffeisen-Tankstelle an der Wernstedter Straße in Kalbe ein. Sie zerschlugen mit einem Vorschlaghammer ein Schaufenster und stahlen gezielt Ziegaretten.

Kalbe - „Das war minutiös geplant“, sagt Peter Gansewig. Der Eigentümer der Raiffeisen-Tankstelle sicherte in der Nacht zum gestrigen Donnerstag eines der Schaufenster der Raiffeisen-Tankstelle am Kalbenser Ortsausgang. Denn vier vermummte Personen brachen am späten Mittwochabend in der Tankstelle ein, mit dem Ziel Zigaretten zu klauen.

Überwachungsvideo zeigt Vorgehen der Einbrecher

Vom Einbruch existiert ein Überwachungsvideo, erklärt Peter Gansewig im Gespräch mit der AZ. Auf dem Video ist zu sehen, wie die vier Täter gegen 22.40 Uhr mit einem Fahrzeug, dessen Kennzeichen abgeklebt waren, an der Tankstelle an der Wernstedter Straße vorfahren. Mit „brachialer Gewalt“, so Gansewig, und einem Vorschlaghammer schlugen sie ein Schaufenster ein. Die Täter betraten dann die Tankstelle und gingen sofort gezielt zu den Zigaretten. Sie hoben die Einlegefächer der Zigaretten aus dem Regal „und schütteten die Schachteln in Säcke“, erzählt der Tankstellen-Eigentümer den Ablauf des Einbruchs nach. Weil es schnell gehen musste, schmissen die Täter die Regale in den Verkaufsraum, deshalb sah es nach dem Einbruch in der Tankstelle aus „wie auf einem Trümmerfeld“, berichtet Peter Gansewig – überall waren Glasscherben verteilt. Der Eigentümer musste in der Nacht noch das Schaufenster sichern, „damit keiner reinkommt“, und am gestrigen Vormittag war dann ein Glaser vor Ort, um den Schaden professionell zu beheben. Bei Dienstbeginn an der Tankstelle mussten zunächst die ganzen Scherben aufgekehrt und entsorgt werden.

Zigaretten als Beute

„Das Zigarettenregal ist leer“, berichtet der Tankstellen-Eigentümer. Nur vereinzelt landeten Schachteln beim Auskippen der Regalfächer in die Säcke auf dem Boden. Bei den vergangenen drei Einbrüchen – der Letzte war laut Gansewig vor drei Jahren – „ging es nur um Zigaretten“, erklärt er weiter.

Die noch unbekannten Täter flüchteten nach der Tat mit dem Fahrzeug in Richtung Wernstedt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden durch den Einbruch und Diebstahl auf rund 20 000 Euro.

Polizei sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei war vor Ort und sicherte Spuren. Die Ermittlungen dauern an. Wer Beobachtungen bezüglich des Einbruchs gemacht hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Salzwedel unter Tel.: (0 39 01) 84 80.

Auch interessant

Kommentare