Stadtrat beschließt Bebauungsplan, um Verzögerungen zu vermeiden

Ein Edeka-Frischemarkt in Kalbe?

+
Im Frühjahr brannte der NP-Markt. Nun soll an der gleichen Stelle ein neuer Markt mit größerer Verkaufsfläche entstehen.

Kalbe – Nach dem Brand des NP-Marktes in Kalbe im Frühjahr soll an gleicher Stelle ein neuer Lebensmittelmarkt entstehen. „Die Edeka-Gruppe hat vor, wieder einen Markt aufzubauen“, informierte Bürgermeister Karsten Ruth während des Stadtrates am Donnerstagabend.

Auf Nachfrage von Bernd Pawelski, ob er schon wisse, was für ein Supermarkt entsteht, sagte Karsten Ruth „ein Edeka-Frischemarkt mit Vollversorgung“. Dessen Verkaufsfläche wird 1200 Quadratmeter groß sein und ist damit größer als die des NP-Marktes, der eine Verkaufsfläche von 620 Quadratmetern hatte. Eine separate Zufahrt soll es künftig von der Wernstedter Straße geben, so der Bürgermeister weiter.

Kalbes Ortsbürgermeister Heiko Gabriel wollte wissen, ob es eine Überprüfung von Ämtern hinsichtlich einer Wettbewerbsverschiebung in der Mildestadt gebe. Ob der Altmarkkreis Salzwedel das überprüfe, wisse er nicht, so Karsten Ruth. Die Firmen würden das aber kontrollieren.

Die Mitglieder des Stadtrates sprachen sich einstimmig für die Aufstellung eines Bebauungsplans für den neuen Supermarkt am Buchenweg 2 aus. Die Aufstellung erfolgt aufgrund eines Antrags der Edeka-MIHA Immobilien-Service-GmbH. Diese hat bereits eine entsprechende Bauvoranfrage zum Ersatzneubau beim Altmarkkreis Salzwedel gestellt. Da nur der Altmarkkreis als Baugenehmigungsbehörde abschließend über den positiven Bauvorentscheid befinden kann und das trotz Vorlage eines landesplanerischen positiven Verträglichkeitsgutachtens noch nicht geschehen ist, soll ersatzweise auch der Weg durch den Bebauungsplan beschritten werden. Deshalb hat sich der Stadtrat mit der Aufstellung befasst. Das soll sicherstellen, dass keine weiteren Verzögerungen eintreten, erklärte Karsten Ruth. Der Stadtrat trifft sich erst wieder am 6. Februar des neuen Jahres.

Laut Kay Grahmann „ist es für Kalbe ideal, wenn wir wieder einen vernünftigen Supermarkt haben“.

VON INA TSCHAKYROW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare