Deutsche Dogge „Elli“ in Brunau entwendet und auf einem Grundstück Richtung Dolchau wieder gefunden

Dreister Hundediebstahl endete glücklich

lam Brunau. Ein dreister Hundediebstahl in Brunau fand zum Glück ein gutes Ende.

Wie die Polizei mitteilt, wurde in der Nacht von Freitag, 22.30 Uhr, zu Sonnabend, 9 Uhr, von einem eingezäunten Grundstück an der Bahnhofstraße 17 in Brunau „Elli“, eine 13-monatige alte Deutsche Dogge, durch einen bisher unbekannten Täter entwendet. Hierzu durchtrennten der oder die Täter den Zaun des Grundstückes und entwendeten das Tier. Elli ist weiß-schwarz-braun gefleckt und sehr zutraulich. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 1300 Euro, obwohl die Liebe zu einem Tier nicht aufgerechnet werden kann.

Am Sonnabendnachmittag allerdings teilte ein Bekannter dem Hundebesitzer mit, dass sich Elli auf einem Grundstück zwischen Brunau und Dolchau befindet. Der Hund wurde dort von der Polizei festgestellt und an den Eigentümer übergeben.

Der Hundebesitzer möchte sich auf diesem Wege bei allen Freunden, Bekannten und bei der Polizei für das Engagement, welches zum Auffinden seiner Elli führte, bedanken. Der bisher unbekannte Grundstückseigentümer wurde nicht angetroffen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel unter der Telefonnummer (0 39 01) 84 80 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare