Privatpersonen können Möbel bringen

Begasung wegen Holzwurmbefalls: Kirche in Kalbe ab Montag geschlossen

+
Kalbes Kirche wird wegen des Holzwurms begast. Auch Private können ihre befallenen Möbel bringen.

Kalbe – Ab Montag, 8. Juli, wird in der Kalbenser Nicolaikirche eine Begasung durchgeführt. Das Gotteshaus ist schon seit einigen Jahren durch den Holzwurm befallen. Das letzte nötige Gutachten bzw.

die entsprechende Genehmigung für die Maßnahme erreichten den Kalbenser Gemeindekirchenrat am Dienstag.

Wenn die Begasung am kommenden Montag startet, wird die Kirche bis Freitag, 12. Juli, gesichert und verschlossen sein, ist also in dieser Zeit für die Öffentlichkeit nicht zugängig. Inwieweit der Kirchplatz gesperrt wird, stehe noch nicht fest, erklärt Mathias Graf, stellvertretender Gemeindekirchenratsvorsitzender, der die Maßnahme federführend begleitet.

Wer im eigenen Zuhause ebenfalls Möbel hat, die vom Holzwurm befallen sind, kann gegen eine Spende von der Begasung in der Kirche profitieren und Möbel wie Truhen, Schränke, Tische, Stühle, Bilderrahmen, Skulpturen etc. für die Mitbegasung abgeben. Morgen besteht dafür die Möglichkeit, ein genauer Termin für die Abgabe und Abholung – letzteres ab Montag, 15. Juli – kann mit Mathias Graf unter Tel.: (01 71) 2 67 25 80 vereinbart werden. Die abgegebenen Holzgegenstände werden vor der Abholung nach der Begasung einer Messung unterzogen, damit sichergestellt werden kann, dass bei der Lüftung sämtliches Gas vom Holz wieder abgegeben wurde.

Im Vorfeld wurde die Maßnahme aufwändig vorbereitet. Die Begasung, deren Kosten bei etwa 15 000 Euro liegen, ist der erste Bauabschnitt der später erfolgenden Sanierung der Orgel in der Kirche. Dafür hatte es im Vorfeld zahlreiche Benefizkonzerte gegeben.

Für das im Jahre 1898 vom Orgelbaumeister Ernst Röver gebauten Instrument gibt es eine umfangreiche Förderung von der Sparkassen-Stiftung.

VON HANNA KOERDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare