Kalbe – Archiv

„Leichte Bewegung in richtige Richtung“

„Leichte Bewegung in richtige Richtung“

Magdeburg / Brüchau. Das gibt es nicht alle Tage: Grüne und AfD halten dasselbe Transparent. Auch die Linke steht hinter den Protestierern. SPD und CDU drücken ebenfalls ihre Sympathie für deren Anliegen aus.
„Leichte Bewegung in richtige Richtung“
Rätselhafter Tod

Rätselhafter Tod

Vienau. In Vienau und Mehrin herrscht seit Donnerstag Aufregung um den rätselhaften Tod eines Rehbockes. Das im Brustbereich skelettierte Tier war am Abend auf einer Weide zwischen Vienau und Mehrin gefunden worden.
Rätselhafter Tod

„Ich kann meiner Fantasie freien Lauf lassen“

it Kalbe. Ein Mann und eine Frau finden ein bewusstloses Mädchen und bringen es in einen kleinen Imbiss. Als das Mädchen dort wieder zu sich kommt, kann es sich an nichts erinnern. Sie weiß nicht, wo sie ist, wie sie dort hingekommen ist und wer die …
„Ich kann meiner Fantasie freien Lauf lassen“

Unrat entsorgt – Sammelplatz ist zu

Jeetze. „Zehn bis 20 Prozent machen Unsinn und die anderen 80 Prozent leiden dann darunter“, ärgert sich Jeetzes Ortsbürgermeister Wilfried Krüger und meint damit die Sperrung der öffentlichen Sammelstelle für Laub und Grün am Rodelberg in Jeetze.
Unrat entsorgt – Sammelplatz ist zu

Kunstauktion für tierisch guten Zweck

Thüritz/Magdeburg. Eine Baustelle mitten in der Stadt, umzäunt durch einen Bauzaun. Normalerweise ist das kein schöner Anblick, nur einfach irgendein Anblick. Doch nicht so in Magdeburg an der Baustelle des künftigen Domviertels.
Kunstauktion für tierisch guten Zweck

Olympiade, Raupenlied und Kürbissuppe

mb Jeetze. Die Jeetzer Knirpse sind zwar zuckersüß, aber nicht aus Zucker. Und deshalb konnte ihnen der Regen auch nichts anhaben, der beim Waldfest der Kita „Knirpsenland“ einfach nicht nachlassen wollte.
Olympiade, Raupenlied und Kürbissuppe

Experimentierfreude beim Herbstfest

Badel. Vielleicht werden sie später mal berühmte Erfinder und Wissenschaftler? Eine Marie Curie oder ein Archimedes: „Gebt mir einen festen Punkt im All, und ich werde die Welt aus den Angeln heben“.
Experimentierfreude beim Herbstfest

Krähen-Antrag muss konkreter werden

Kalbe. Der Antrag auf Erlaubnis, die Vergrämungsmaßnahmen für die Krähen im Kalbenser Stadtpark auch auf den südlichen Teil des Parks erweitern zu dürfen, „wird noch bearbeitet“, teilt das Landesverwaltungsamt auf AZ-Nachfrage mit.
Krähen-Antrag muss konkreter werden

„Das ist schrecklich“

Kalbe / Gardelegen. „So viele Menschen waren in der Scheune eingesperrt, das ist schrecklich“, sagte die neunjährige Leonie Pistauer, als sie die vielen weißen Kreuze auf der Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe betrachtete.
„Das ist schrecklich“

Chemotherapie für 80-Jährige?

Kalbe. Lohnt es sich noch, bei Menschen über 80 Jahren eine Chemotherapie zu beginnen? Wie hoch sind die Überlebens-Chancen bei einem Körper, der durch „Begleiterkrankungen“, „Vorerkrankungen“ und möglicherweise auch „Voroperationen“ ohnehin …
Chemotherapie für 80-Jährige?

L 21 eine „schöne Startbahn West“

Kalbe/Wernstedt. Früher kurvig und desolat, nun im Verlauf geradeaus führend und somit eine „schöne Startbahn West“, scherzte Kalbes Bürgermeister Karsten Ruth über den neu gebauten und gestern freigegebenen Abschnitt der L 21 zwischen Wernstedt und …
L 21 eine „schöne Startbahn West“

Coole Tänze, Herbstgedichte und witzige Sketche

koe Kakerbeck. Ein Kapitän und ein Passagier stehen auf dem Schiffsdeck, als das Kreuzfahrtschiff an einer kleinen Insel vorbeifährt. „Schauen Sie, da steht ein Mensch und winkt. Ich glaube, das ist ein Schiffbrüchiger“, sagt der Passagier.
Coole Tänze, Herbstgedichte und witzige Sketche

Mit Worten, Spaten und Radladern gegen den „Silbersee“

lam Brüchau. Sie haben wahrhaft ein Zeichen gesetzt. Rund 300 Demonstranten, eingerahmt von zirka 30 landwirtschaftlichen Großgeräten, versammelten sich am Sonnabend vor dem Tor zur Bohrschlammgrube Brüchau, im Volksmund „Silbersee“ genannt.
Mit Worten, Spaten und Radladern gegen den „Silbersee“

Rund 300 Demonstranten setzen Zeichen: „Für eine intakte Umwelt“

Brüchau. „Für heute bin ich glücklich“, erklärte Christfried Lenz von der Bürgerinitiative (BI) „Saubere Umwelt & Energie Altmark“, als sich der Platz vor dem Tor zur Bohrschlammgrube an der alten Ziegelei in Brüchau am Sonnabendnachmittag langsam …
Rund 300 Demonstranten setzen Zeichen: „Für eine intakte Umwelt“

Beim Wiedereinscheren übersehen: Radlerin tödlich verletzt

mb/lam Kalbe/Altmersleben. Zu einem tragischen Unfall kam es am Sonnabend gegen 16. 40 Uhr auf der L 12 zwischen Kalbe und Altmersleben. Eine 75-jährige Radfahrerin kam ums Leben.
Beim Wiedereinscheren übersehen: Radlerin tödlich verletzt

Von Pkw erfasst: Radfahrerin stirbt in Straßengraben

mb Kalbe. Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Sonnabend gegen 16.40 Uhr auf der Landstraße 12 zwischen Kalbe und Altmersleben etwa eineinhalb Kilometer vor dem Ortsausgang Kalbe.
Von Pkw erfasst: Radfahrerin stirbt in Straßengraben

Lärmbelastung prüfen lassen

Jeetze/Kahrstedt. Der Windpark zwischen Jeetze und Kahrstedt wird erweitert. Das gemeindliche Einvernehmen gab der Kalbenser Stadtrat im Zuge der jüngsten Sitzung des Gremiums.
Lärmbelastung prüfen lassen

Freigabe der L21 früher als geplant

Kalbe/Wernstedt. Eigentlich waren die Baumaßnahmen bis Anfang November geplant. Doch schon kommenden Dienstag, 17. Oktober, wird die L 21, die Kalbe und Wernstedt miteinander verbindet, für den Verkehr freigegeben.
Freigabe der L21 früher als geplant

Klein und Groß aktiv

koe Kalbe. In der Kalbenser Kita „Pünktchen“ wurde vor kurzem ordentlich gesportelt.
Klein und Groß aktiv

Solidarität zeigen: „Kommt alle!“

Brüchau. Eine Resolution, die der Kakerbecker Ortschaftsrat im Zuge der jüngsten Sitzung vor zwei Wochen (wir berichteten) präsentierte, formuliert das Anliegen der Menschen vor Ort ganz konkret:
Solidarität zeigen: „Kommt alle!“

Das Los kürte die schönsten Kartoffelbasteleien

mb Kakerbeck. Alle Kinder, die sich am Kreativwettbewerb beteiligt haben, sind Sieger, lobten Christel Gille, die stellvertretende Ortsbürgermeisterin in Kakerbeck, und Marlis Krause, die „Glücksfee“ des traditionellen Kartoffelfestes, das vor …
Das Los kürte die schönsten Kartoffelbasteleien

Über Pfifferling und Steinpilz hinaus

mb Mehrin. Im vergangenen Jahr blieben die altmärkischen Wälder lange ziemlich trocken.
Über Pfifferling und Steinpilz hinaus

Kita-Betriebsferien abschaffen?

Kalbe. Der Kalbenser Sozialausschuss wird sich demnächst mit den Schließzeiten der Kinderbetreuungseinrichtungen der Einheitsgemeinde Kalbe beschäftigen.
Kita-Betriebsferien abschaffen?