Kalbe – Archiv

Demnächst Ausbau in Badel

Demnächst Ausbau in Badel

Kalbe. Noch in diesem Jahr wird mit dem Netzausbau in Badel begonnen, berichtete am Donnerstagabend Andreas Meyer.
Demnächst Ausbau in Badel
Silbersee-Resolution: Das Gift muss weg

Silbersee-Resolution: Das Gift muss weg

Kakerbeck. Die Dichtigkeit der Grube „eindeutig nachweisen“, das werde von den Untersuchungen im Sonderbetriebsplan gefordert.
Silbersee-Resolution: Das Gift muss weg

Endlich ein eigener Beachvolleyballplatz

koe Brunau. Sie fuhren auf Fahrrädern immer nach Mehrin zum dortigen Beachvolleyballplatz, doch wegen des Eichenporzessionsspinners war das irgendwann nicht mehr möglich.
Endlich ein eigener Beachvolleyballplatz

Einheitsgemeinde aus neuer Perspektive

Kalbe. „Da kommt genau das rüber, was wir vermitteln möchten“, sagt Karsten Ruth und betrachtet ein Foto vom Burggraben. Es ist grün, die Natur in all ihrer Pracht, das Wasser schimmert und mittendrin steht die Kalbenser Burgruine.
Einheitsgemeinde aus neuer Perspektive

Unrat stand in Flammen

mb Kalbe. Um 3. 06 Uhr am Dienstagmorgen war die Nacht für die Brandschützer der Ortsfeuerwehr Kalbe vorerst beendet. 18 Einsatzkräfte rückten mit vier Fahrzeugen zu dem ehemaligen Wasserwirtschaftshäuschen am Ortseingang aus Richtung Neuendorf am …
Unrat stand in Flammen

Gemüsegarten in Wernstedter Kita geplündert

mb Wernstedt. Mit einer bunten Gemüsesuppe begrüßten die Mädchen und Jungs der Wernstedter Kita „Villa Kunterbunt“ den Herbst.
Gemüsegarten in Wernstedter Kita geplündert

Staub und Schlamm: Die Bilder vom Simson-Rennen aus Vahrholz

Vahrholz. 24 Stunden kämpften sie sich durch Staub und Schlamm - je nach Wetter: Den ausführlichen Artikel zum 6. 24-Stunden-Simson-Rennen gibt es hier.
Staub und Schlamm: Die Bilder vom Simson-Rennen aus Vahrholz

Aus Altmarkstaub wurde Altmarkmatsch

Vahrholz. Erst staubte es, dann flog der Matsch: Die sechste Auflage des 24-Stunden-Simson-Rennens an diesem Wochenende, das wieder mit viel Herzblut von gut 50 Mitgliedern des 1. Fußballclub Kalbe/Wernstedt (FCKW) organisiert wurde, hatte …
Aus Altmarkstaub wurde Altmarkmatsch

Der Sommer war „gewaltig nass“

Sallenthin. „Dieser Sommer war gewaltig nass“, sagt Ulrich Zinßer. Im Juli habe es in der Einheitsgemeinde Kalbe jeweils an zwei aufeinander folgenden Tagen über 60 Liter pro Quadratmeter geregnet, zusammen etwa 140 Liter.
Der Sommer war „gewaltig nass“

Bulldogge für 400 Euro? „Das stinkt zum Himmel“

Brunau. Trotz laufenden Ermittlungen wegen illegalen Handels und illegaler Zucht werden von Brunau aus weiterhin Welpen im wahrsten Sinne des Wortes verschleudert.
Bulldogge für 400 Euro? „Das stinkt zum Himmel“

„Barrierefreiheit ist Lebensqualität“

Kalbe. „Barrierefreiheit geprüft“ – so lautet das Gütesiegel, welches gestern die Tourist-Information Kalbe von Manuela Fischer, Projektleiterin der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt, erhielt.
„Barrierefreiheit ist Lebensqualität“

Fünf Jungbullen büxen in Kalbe aus

mb/lam Kalbe. Einen tierischen Einsatz gab es heute Morgen für die Polizei, die Regionalbereichsbeamten und das Ordnungsamt der Stadt Kalbe, denn auf der Eugenie-Schildt Straße in Kalbe standen gegen 9.55 Uhr plötzlich fünf Jungbullen.
Fünf Jungbullen büxen in Kalbe aus

Illegaler Welpenhandel? Zehn haben sich gemeldet

Brunau. Der Aufruf des Kreis-Veterinäramtes in Salzwedel wegen der offenbar illegal verkauften Hunde in Brunau (wir berichteten) hat durchaus Wirkung gezeigt.
Illegaler Welpenhandel? Zehn haben sich gemeldet

Bahnübergang wird für eine Woche gesperrt

sts Brunau / Packebusch. Gleisbauarbeiten machen es nötig: Wie auch schon an anderen Bahnübergängen entlang der so genannten „Amerika-Linie“ zwischen Berlin und Hamburg, die quer durch die Altmark führt, wird ab dieser Woche gebaut.
Bahnübergang wird für eine Woche gesperrt

Ausbildung bei 800 Grad in der Feuerhölle

mb Kalbe. Die aktiven Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Kalbe konnten am Wochenende zum zweiten Mal eine Ausbildung in einer Brandsimulationsanlage absolvieren und so den Ernstfall „Wohnungs- oder Kellerbrand“ realitätsnah üben.
Ausbildung bei 800 Grad in der Feuerhölle

„Wir haben keine Nachwuchssorgen“

Kalbe. Karsten Ruth war ein wenig nervös. Das gab er zu, als Kalbes Bürgermeister im Anschluss an das knapp einstündige Konzert des Mandolinen- und Gitarrenorchesters aus Kalbe auf die Bühne in den Ratsstuben ging.
„Wir haben keine Nachwuchssorgen“

Von Kakerbeck in den Serengetipark

koe Kakerbeck. Im Oktober machen 40 Kinder aus dem Kindergarten „Zwergenland“ und dem zugehörigen Hort gemeinsam mit acht Erzieherinnen einen Ausflug. Es geht zu den Affen, Elefanten, Nashörnern und Giraffen des Serengetiparks Hodenhagen.
Von Kakerbeck in den Serengetipark

Auf den Pedalen verrutscht - auf Konifere eingeparkt

koe Kalbe. Die 74-jährige Fahrerin eines Mercedes fuhr am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr rückwärts aus einer Parktasche auf die Eugenie-Schildt-Straße in Kalbe. Anschließend legte sie den D-Gang des Automatikgetriebes ein. Und das Unheil nahm …
Auf den Pedalen verrutscht - auf Konifere eingeparkt

Die Gründung „war ein Selbstläufer“

Kalbe. Zehn bis zwölf Auftritte pro Jahr – früher waren es auch noch mehr. 55 Jahre besteht das Orchester – da kommen schon eine ganze Menge Konzerte zusammen, die das Kalbenser Mandolinen- und Gitarrenorchester gegeben hat.
Die Gründung „war ein Selbstläufer“

Kreis sammelt Beweise und bittet um Mithilfe nach Welpenhandel in Brunau

Brunau. Kranke Welpen, schlimme Zustände und Beleidigungen – nachdem die Altmark-Zeitung davon berichtete, dass das Kreis-Veterinäramt vor einer Woche wegen des Verdachtes der illegalen Zucht und des illegalen Handels mit Welpen zwölf Tiere aus …
Kreis sammelt Beweise und bittet um Mithilfe nach Welpenhandel in Brunau

Hundezucht in Brunau: Käufer machen sich nicht strafbar

koe Brunau. Bei den Ermittlungen wegen einer mutmaßlich illegalen Hundezucht in Brunau bat der Altmarkkreis um die Unterstützung von Welpen-Käufern. Dies sorgte für Unruhe. Nun stellt der Kreis klar: Als Käufer hat man sich weder strafbar gemacht, …
Hundezucht in Brunau: Käufer machen sich nicht strafbar

Sechs Räder, 139 Meter Nabenhöhe

mb Zethlingen. Kaum noch ein Parkplatz war am Sonnabend rund um den Mühlenberg in Zethlingen zu finden. Weit über 100 Fahrzeuge, in der Spitzenzeit auch mehr, umlagerten den Berg, auf dem sich die Langobardenwerkstatt befindet.
Sechs Räder, 139 Meter Nabenhöhe

„Gruss aus Packebusch“ von 1897

Kalbe. Die allererste Karte in seinem Besitz war eine Ansicht von Klein Apenburg. Sie bildete den Grundstock einer großen Sammlung von Ansichtskarten der gesamten Altmark, die sich Ullrich Lemme über viele Jahre angeeignet hat.
„Gruss aus Packebusch“ von 1897