Kalbe – Archiv

„Wir bangen um unsere Existenz“

„Wir bangen um unsere Existenz“

Kalbe. „In dieser Waschstraße steckt unser ganzes Erspartes und nun befürchten wir, dass wir bald pleite gehen werden, wenn es mit unserem Geschäft in den nächsten zwei bis drei Monaten so weiter geht“, sagt Andrea Reisener im Gespräch mit der AZ.
„Wir bangen um unsere Existenz“
„Wir zahlen quasi doppelt“

„Wir zahlen quasi doppelt“

Kalbe. Geht es um die Betreuung ihrer Kinder, haben Eltern das Wunsch- und Wahlrecht bezüglich der Kindertagesstätte, in die sie ihren Nachwuchs schicken möchten.
„Wir zahlen quasi doppelt“

Am Radweg wurde auch gesprüht

Kalbe. Die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners in der Einheitsgemeinde wurde vor wenigen Tagen beendet.
Am Radweg wurde auch gesprüht

„Ich habe viele gruselige Geschichten gehört“

Salzwedel / Brüchau. Landrat Michael Ziche forderte beim Kreis-Umweltausschuss das Amt für Geologie und Bergwesen auf, Verständnis für die Ängste der Bevölkerung zu haben.
„Ich habe viele gruselige Geschichten gehört“

„Physische und psychische Belastung“

Kalbe. Es ist eine mehrere Monate anhaltende Stresssituation, der insbesondere die Anwohner der Kalbenser Feldstraße sowie der Schulstraße jedes Jahr aufs Neue ausgesetzt sind: Die über dem Stadtpark kreisenden und dort brütenden Saatkrähen.
„Physische und psychische Belastung“

Garten und Gewänder Blickfang

mb Kalbe. Eigentlich fand der Buchsbaumtag im Buchsbaumgarten am Schloss von Goßler in Kalbe in den vergangenen Jahren immer erst im Juli oder August statt. Doch er wurde vorgezogen, denn die beste Zeit für den Buchsbaumschnitt ist im Mai.
Garten und Gewänder Blickfang

„Kleinster Drei-Meter-Turm der Welt“

mb Kalbe. Was 2010 mit einem kleinen Fest zur Eröffnung der Badesaison im Kalbenser Freibad begann, hat sich inzwischen zu einem großen Familienfest gemausert:
„Kleinster Drei-Meter-Turm der Welt“

Kakerbeck: Mit den Kindern an die frische Luft

sts Kakerbeck. Die vierte Veranstaltung war zugleich die letzte in diesem Frühjahr und der Abschluss einer ungewöhnlichen Reihe.
Kakerbeck: Mit den Kindern an die frische Luft

Schlange an der Schaukel

mb Brunau. Die Kinder der Waldspatzen-Kita in Brunau konnten es kaum abwarten, ihre neue Nestschaukel auf dem Spielplatz in Besitz zu nehmen.
Schlange an der Schaukel

Stadt der zu reparierenden Brücken

Kalbe. „Dass das Ergebnis so drastisch ausfällt, hätten wir uns auch nicht träumen lassen“, schüttelte am Donnerstagabend beim Hauptausschuss Kerstin Schulz mit dem Kopf. Die Bauamtsmitarbeiterin präsentierte den Gremiumsmitgliedern die Ergebnisse …
Stadt der zu reparierenden Brücken

"Zwei Klassen, eine Seele": Abschluss an der Sekundarschule Kalbe

Viele Jahre lang waren sie "Zwei Klassen, eine Seele" - unter diesem Motto feierten die Zehntklässler der Kalbenser Sekundarschule ihren letzten Schultag. Dazu gehörten großes Tohuwabohu, wie auch viele, viele Tränen.
"Zwei Klassen, eine Seele": Abschluss an der Sekundarschule Kalbe

Nutzungsvertrag ein Pilotprojekt: Andere Vereine könnten folgen

Vahrholz. Der Verein „Vahrholzer 09“ hat während seiner Hauptversammlung vor wenigen Tagen sein Einverständnis ausgesprochen. Nun muss der Kalbenser Stadtrat noch sein Okay zum Abschluss eines Nutzungsvertrages für das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in …
Nutzungsvertrag ein Pilotprojekt: Andere Vereine könnten folgen

Gute Geister schickten die Sonne

koe Kalbe. Die Apachen hatten mit einer Zauberflöte gute Geister herbeigerufen. Und die kamen gestern in Form eines Schmetterlings und brachten den kleinen Indianern, die im „Pünktchen“ ein Fest feierten, so richtig gutes Wetter mit.
Gute Geister schickten die Sonne

Crash auf der B71: Opel-Fahrer unter Alkoholeinfluss

koe Engersen. Auf der Kreuzung Engersen/Zichtau an der B 71 krachte es heute Morgen gegen 6.50 Uhr. Ein Opel und ein Skoda wurden schwer beschädigt. Schlecht für den Opel-Fahrer (56): Ein Alkoholtest der Polizei ergab bei ihm 0,82 Promille.
Crash auf der B71: Opel-Fahrer unter Alkoholeinfluss

„Uns ist schon Prügel angedroht worden“

Kahrstedt. In ganz Sachsen-Anhalt liegt das Team der Rettungswache Kahrstedt auf Platz 2, was die Einhaltung der zwölfminütigen Hilfsfrist angehe, erzählte Bereichsleiter Frank Thinibel, der gemeinsam mit den anderen Mitarbeitern sowie …
„Uns ist schon Prügel angedroht worden“

„Beim Reden hat sich´s so ergeben“

Vietzen. „Man muss einander vertrauen und ehrlich sein. Mal hat der eine recht, mal der andere, aber man kann nicht ewig deswegen maulen“, sagt Karl-Heinz Schröder. Das sei das Geheimnis einer lang anhaltenden Ehe.
„Beim Reden hat sich´s so ergeben“

Den Spaß am Singen im Herzen

koe/mb Engersen. Man werde wohl mit einem weinenden und einem lachenden Auge singen, meinte Elisabeth Haberland einige Tage vor dem Konzert des Engersener Frauenchores „Altmärker Frohsinn“.
Den Spaß am Singen im Herzen

40 plus 115 Bilder von Ulrich Schmidt

Kalbe. Heike und Bodo Müller aus Zichtau haben am Sonnabendnachmittag sozusagen ihr Bild besucht.
40 plus 115 Bilder von Ulrich Schmidt

Schule nicht mehr ganz so überwältigend

Kalbe. Ganz schön beängstigend kann der Wechsel vom Kindergarten in die Schule sein: Man ist plötzlich wieder der Kleinste, manche Freunde aus der Kita fehlen, es sind viel mehr Kinder und statt zu spielen wird nun gelernt.
Schule nicht mehr ganz so überwältigend

Ein Babybecken vom Erlös

Kalbe. Der Kalbenser Gewerbestammtisch ist mitten in den Vorbereitungen für die kommenden zwei großen Veranstaltungen, die von den Mitstreitern organisiert werden: das Kinderfest zur Eröffnung der Badesaison im Freibad sowie das Kalbenser …
Ein Babybecken vom Erlös

Jubiläum und Abschied

Engersen. Nachdem zur Wende das Ende der LPG in Engersen in ihrer bisherigen Form feststand und die dort angestellten Frauen wussten, dass sie sich nicht mehr regelmäßig sehen würden, weil sie beruflich andere Wege gehen mussten, kam man auf die …
Jubiläum und Abschied

Bewegung in Sachen „Silbersee“

Brüchau. Die Betreiberfirma (Engie E&P Deutschland) der Bohrschlammdeponie Brüchau, in der über 40 Jahre lang bergbauliche wie auch bergbaufremde Abfälle eingelagert wurden, hat beim zuständigen Landesamt für Geologie und Bergbau (LAGB) einen …
Bewegung in Sachen „Silbersee“

Der Kalbenser Herbst wird literarisch

Kalbe. Seinen Masterstudiengang der Medien- und Kulturwissenschaften schloss Maximilian Rünker an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf mit der Note 1,0 ab. Er schrieb seine Abschlussarbeit zum Thema „Kannibalismus in Film und Literatur“.
Der Kalbenser Herbst wird literarisch