Kalbenser Gewerbestammtisch hat Preise für Entenrennen ausgewählt / Firmen-Entenrennen ohne Teilnehmerbegrenzung

„Alexa, kennst du gute Grillrezepte?“

+
Die Organisation für das Entenrennen, das am Sonntag, 5. August, stattfindet, ist angelaufen. Diesmal gibt es einen Gasgrill, eine Dresden-Städtereise und noch vieles anderes zu gewinnen.

Kalbe. Am 5. August ist es soweit, eine der beliebtesten Kalbenser Veranstaltungen geht in eine neue Runde: das Entenrennen. Beginn ist an dem Sonntag wie immer um 10 Uhr an der Ostpromenade.

Am Mittwochabend haben die Mitstreiter des Gewerbestammtisches die Preise bekannt gegeben, die es zu gewinnen gibt.

Als Hauptpreis winkt diesmal ein schicker Gasgrill. Der zweite Preis ist eine Städtereise nach Dresden für zwei Personen mit zwei Übernachtungen in der City. Der dritte Preis ist ein „Amazon Echo“, der den Nutzer mit dem Alexa Voice Service verbindet. Für den vierten Entenrennensieger geht es mit einem Flugzeug zu einem Rundflug. Der fünfte Preis ist eine Quadtour in Magdeburg, als sechsten Preis gibt es ein Brettspiel, als siebten und achten Preis Präsente vom Kalbenser Fachinstitut für Kosmetik und Hautgesundheit sowie vom Kosmetikstudio Ines Garz. Der Neuntplatzierte kann mit weiteren fünf Personen zum „All you can eat“-Besuch ins Café Friedenseck kommen und der Zehntplatzierte erhält als Preis eine Jahreskarte für das Freibad in Kalbe. Die letzte Ente, die das Ziel erreicht, erhält als Trostpreis traditionell ein Fernglas.

Seit einigen Jahren ist das Riesen-Entenrennen fester Bestandteil der Veranstaltung und auch in diesem Jahr eröffnen die Riesenentenreiter diese mit ihrem Wettkampf. Nicht nur Mitglieder von Vereinen, sondern jeder, dem ein guter Zweck einfällt, der mit einem ordentlichen Geldbetrag unterstützt werden sollte, kann teilnehmen und gegen die anderen Teilnehmer wettpaddeln. Anmeldungen sind ab sofort im Reisebüro Archut bei Andrea Kurfels vor Ort, per Mail an reisebueroarchut@web.de oder unter Telefon (03 90 80) 31 21 möglich.

Ebenfalls bei ihr können sich alle Firmen melden, die eine der großen Firmenenten ins Rennen schicken möchten. Das Firmenentenrennen fand 2017 zum ersten Mal statt, allerdings war die Teilnahmezahl auf 20 Firmenenten begrenzt. Doch das Interesse der Unternehmen war so groß, dass die Zahl diesmal offen ist. Für eine Firmenente zahlt ein Betrieb 50 Euro Startgeld. Die Ente kann passend zum Betrieb gestylt werden und der Erlös – diesmal wird prozentual zwischen den ersten drei Plätzen aufgeteilt – wird einem wohltätigen Zweck zu Gute kommen, den der Betrieb ausgewählt hat.

Diesmal gibt es keinen festen Musikact, der auf der Bühne steht. Stattdessen können sich auch mehrere Bands aus der Region auf einer offenen Bühne präsentieren. Musiker, die Interesse haben, können sich ebenfalls bei Andrea Kurfels melden.

Wer sich eine der 1500 kleinen Enten und damit mit etwas Glück einen der Preise sichern will, der kann dies beim ersten großen Losverkauf tun. Dieser findet im Zuge des Eröffnungsfestes des Freibades am Sonntag, 27. Mai, statt.

Von Hanna Koerdt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare