1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Kalbe

B 71-Umleitung: Abkürzungen sorgen für Straßenschäden

Erstellt:

Von: Stefan Schmidt

Kommentare

Auto biegt in Ländlichen Weg ab
Manch ein Autofahrer verlässt die offizielle Umleitungsstrecke und biegt auf Ländliche Wege ab. Die Stadt Kalbe muss später dann die Reparaturkosten tragen. © Stefan Schmidt

Viele Autofahrer halten sich nicht an die Umleitung für die gesperrte B 71 bei Wiepke. Ländliche Wege werden als Abkürzung genutzt. Die Stadt Kalbe wird wohl die dort entstandenen Schäden zahlen müssen.

Kalbe – Das leidige Thema Umleitung durch Kalbe, bedingt durch die Brückenbauarbeiten auf der Bundesstraße 71 und der dadurch verbundenen Sperrung nördlich von Wiepke, war zuletzt kein Thema mehr im Kalbenser Stadtrat. „Durch die Versetzung der Ampel vor der Danneil-Sekundarschule“, so erklärte Kalbes Bürgermeister Karsten Ruth auf Anfrage der Altmark-Zeitung, „ist das Problem wenigstens etwas entschärft worden.“ Und so müsse man wohl oder übel mit der jetzigen Verkehrssituation in und um Kalbe leben.

Was Karsten Ruth langfristig mehr bewegt, ist die Tatsache, dass manch ein Autofahrer die offizielle Umleitungsstrecke verlässt und dafür Abkürzungen vor allem über Ländliche Wege nutzt. Zwar kontrolliert die Polizei dort mittlerweile regelmäßig. Aber die Versuchung für Verkehrsteilnehmer ist nach wie vor groß, ein paar Minuten und auch ein paar Kilometer einzusparen – trotz aufgestellter Verbotsschilder.

„Wir haben jetzt schon an einigen Stellen Schäden zu verzeichnen“, sagt Karsten Ruth. Da der Straßenbaulastträger für die Umleitungsstrecke, die Landesstraßenbaubehörde, bei diesen Abkürzungen außen vor ist, „bleiben wir wohl am Ende auf den Reparaturkosten sitzen“, mutmaßt der Bürgermeister. Wie hoch die Kosten für eventuelle Ausbesserungsmaßnahmen sein werden, könne man seriös aber erst nach der Beendigung der Bauarbeiten auf der B 71 und dem Ende der Umleitungsstrecke sagen.

Karsten Ruth appelliert deshalb nochmals an die Autofahrer, die offizielle Umleitungsstrecke über Kalbe zu nutzen und keine zusätzlichen Abkürzungen zu fahren – die zudem im Fall eines Erwischens teuer werden könnten.

Auch interessant

Kommentare