Ergebnisse der Standfestigkeitsprüfung der Grabmale auf Friedhöfen in Kalbe

683 von 799 Grabmale in Ordnung

Aufkleber auf Grabmal
+
Nach der Überprüfung erhielten Grabmale, die zu beanstanden waren, einen Aufkleber. Die meisten Grabmale waren in Ordnung.
  • Ina Tschakyrow
    VonIna Tschakyrow
    schließen

Bei der Prüfung der Standfestigkeit der Grabmale auf Friedhöfen in der Einheitsgemeinde Kalbe wurden am 16. Juli insgesamt 799 Grabmale überprüft. Davon waren 683 in Ordnung und 116 fehlerhaft.

Kalbe – Die Grabmale wurden auf den Friedhöfen in Butterhorst, Kalbe, Faulenhorst, Winkelstedt, Jemmeritz, Brüchau, Mösenthin und Sallenthin kontrolliert. Die Prüfung erfolgte mit einem elektronisch geeichtem Prüfgerät. Dabei wurde unter anderem die Schiefstellung der Grabmale, der Zustand der Fugen zwischen den Grabmalteilen, Risse im Gestein/Abblätterungen/Ausblühungen, Veränderungen im Vergleich zum Ursprungszustand sowie der Zustand der Verankerung der einzelnen Grabmale überprüft.

Grabmale, die zu beanstanden waren, wurden mit einem Aufkleber versehen. Meistens waren entweder der Stein lose oder der Sockel vom Stein lose.

In Butterhorst wurden 16 Grabmale überprüft, wovon fünf fehlerhaft und elf in Ordnung waren. Auf dem Friedhof in Kalbe wurden die Felder 1, 2, 3, 4, C, B und A und damit insgesamt 589 Grabmale kontrolliert. Die Prüfung ergab, dass von den im Feld 1 40 kontrollierten Grabmalen sieben fehlerhaft und 33 in Ordnung waren, im Feld 2 von 100 Grabmalen 22 zu beanstanden und 78 in Ordnung waren, im Feld 3 von 89 Grabmalen 14 fehlerhaft und 75 in Ordnung waren, im Feld 4 von den 75 Grabmalen zwei zu beanstanden und 73 in Ordnung waren, im Feld C zehn fehlerhaft und 96 in Ordnung von 106 Grabmalen waren, im Feld B von 148 Grabmalen 13 zu beanstanden waren und 135 in Ordnung sowie im Feld A von 31 Grabmalen 16 fehlerhaft und 15 in Ordnung waren. Auf dem Friedhof in Faulenhorst wurden 22 Grabmale überprüft, von denen drei zu beanstanden und 19 in Ordnung waren. In Winkelstedt gab es ein Grabmal, das fehlerhaft war, die anderen 27 waren in Ordnung. In Jemmeritz wurden auf dem Friedhof 27 Grabmale kontrolliert, wovon fünf fehlerhaft und 22 in Ordnung waren. Von den 49 überprüften Grabmalen in Brüchau waren fünf fehlerhaft und 44 in Ordnung. In Mösenthin wurden auf dem Friedhof zwölf Grabmale kontrolliert, einer war fehlerhaft, die restlichen in Ordnung. Auf dem Friedhof in Sallenthin wurden 56 Grabmale überprüft, davon waren zwölf fehlerhaft und 44 in Ordnung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare